Rockensüßer fuhren in Seifenkisten um die Wette

Rockensüß. Waghalsige Fahrer sind beim Seifenkistenrennen am Rockensüßer Dorfgemeinschaftshaus an den Start gegangen. Drei Mal ging es für jeden die 1,2 Kilometer lange Piste hinab - in eigenhändig gebauten Fahrzeugen.

Bei der Konstruktion aus Teilen ausrangierter Fahrzeuge jeglicher Art hatten die Fahrer jede Freiheit. Einzige Regel: Bremse und Lenkung waren Pflicht, beim Rennen außerdem ein Helm.

Auf der Strecke warteten eine scharfe Kurve sowie am Ziel viele jubelnde Fans. Die beste Zeit hatte schließlich Eike Bachmann mit 23,15 Sekunden. Zweiter wurde Wolfgang Wetterau und Dritter Tobias Karbe. Das Bild zeigt - von links - Torben, Marilen, Jonas, Tobias und Janik vor dem Start. Ausrichter war die SG Rockensüß. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare