„Steven-Stealer-Band“ spielt am Samstag bei der Braacher-Rock-Nacht auf Hof Hafermas

Sie rocken die Scheune

Von AC/DC bis zu den Ramones: Die sechs Musiker der „Steven-Stealer-Band“ wollen mit ihrem breiten Spektrum an Cover-Musik für ausgelassene Stimmung bei der Braacher-Rock-Nacht in der Scheune Hof Hafermas sorgen. Foto: nh

Braach. Ein Rockspektakel der Extraklasse erwartet alle Fans von Live-Musik am Samstag, 10. November, in Braach. Dann wird eine weitere Auflage der Braacher-Rock-Nacht in der Scheune auf dem Hof Hafermas über die Bühne gehen.

Das Konzert, das um 20.30 Uhr beginnt, wird auch diesmal wieder vom TV Braach gemeinsam mit dem Hof Hafermas organisiert. Nach vielen sehr erfolgreichen Rocknächten mit Coverbands sei es mit der „Steven-Stealer-Band“ auch diesmal wieder gelungen, eine Super-Band zu engagieren, die durch Auftritte beim Hessentag und bei vielen Stadtfesten und Konzerten in der Region bekannt wurde, heißt es in der Ankündigung der Veranstalter.

Die Besucher erwartet eine Simmungs-Cover-Band mit einem sehr breiten Musikspektrum – mit Songs von den Rolling Stones, Bryan Adams, Bon Jovi, AC/DC bis hin zu Klassikern von Westernhagen oder Manfred Man. Auch Punk Rock von den Ramones oder Stücke von Green Day gehören dazu, heißt es weiter.

Druckvoller Sound

Mit druckvollem Sound wollen die Musiker die besten Songs der großen Rockbands nahe am Original oder auch einmal in einer eigenen Version interpretieren. „Die Band ist für alle, die auf gute Rockmusik stehen, ein absoluter Garant für Spaß und Genuss“, verspricht Joachim Michael vom Vorstand des TV Braach.

Die „Steven-Stealer-Band“ wurde 1995 von Jürgen Stieler gegründet. Vorläufer der Band war das Duo „Steven and Stealer“, das sich im lokalen Bereich eine treue Fangemeinde erspielte. Die aktuelle Besetzung der Band besteht aus Mike Gerhold (Gesang, Akustik-Gitarre), Paul Kersten (Leadgitarre, Gesang), Jürgen Stieler (Gitarre), Andreas Gutheil (Bass), Martin Ottemeier (Keyboard) und Jürgen Heinmöller „Wassermann“ (Schlagzeug und Gesang).

Neben ihren Auftritten als Rockband sind die Musiker auch bei anderen Aktivitäten gefragt. So werden Unplugged-Konzerte gegeben, in Zusammenarbeit mit der Musikschule Schwalm-Eder Süd wurden Drum-Performances und ein Konzert in der Justiz-Vollzugs-Anstalt Bielefeld-Brackwede organisisert.

Das Publikum mitreißen

„Stillstehen wird einfach nicht mehr möglich sein, denn diese sechs Vollblutmusiker wissen, wie sich die Titel anhören müssen und wie sie das Publikum mitreißen können“, kündigt Joachim Michael an. Wer also auf ehrliche, gute, handgemachte Rockmusik der 70er-, 80er- und 90er-Jahre stehe, solle sich diesen Konzertabend nicht entgehen lassen. (pgo)

Karten gibt es im Vorverkauf für sechs Euro an folgenden Vorverkaufsstelllen: Buchgalerie Berge, Rotenburg und Metzgerei Apel am Rotenburger Marktplatz. Der Einlass beginnt um 20 Uhr.

Quelle: HNA

Kommentare