Parlament wählte fünf Gemeindevertreter aus

Sie prüfen den Schirm

Ronshausen. Die Ronshäuser müssen und wollen runter von ihrem Schuldenberg. 10,7 Millionen Euro fehlen – siehe Grafik rechts. Mit der Beteiligung am Schutzschirm des Landes Hessen könnte die Gemeinde auf einen Schlag voraussichtlich 3,34 Millionen Euro ihrer Schulden abbauen. Die Tilgung dieses Teilbetrages würde dann vom Land Hessen übernommen – wir berichteten.

Doch für eine endgültige Entscheidung über die Teilnahme am Schutzschirm muss noch vieles geklärt werden. Damit das auf einer breiten Basis geschehen kann, hatte das Gemeindeparlament sich darauf geeinigt, nicht nur den Gemeindevorstand mit der Prüfung zu betrauen, sondern dazu eine Kommission zu bilden. Dieser gehören neben dem Bürgermeister, sogenannten sachkundigen Einwohnern und Mitgliedern des Gemeindevorstandes auch fünf Gemeindevertreter an. Einstimmig gewählt wurden in der Sitzung am Donnerstagabend dafür Parlamentsvorsteher Ernst Richardt (SPD), Ralf Bartholmai (SPD), Reinhard Brandau (WGR), Volker Knierim (CDU) und Thomas Wenderoth (FDP).  (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare