Parlament lehnt FDP-Antrag mehrheitlich ab

Protokoll wird nicht geändert

Ronshausen. Ein weiteres Nachspiel hatte der Vorfall des nicht angenommenen Antrags der FDP, den Thomas Wenderoth während der Haushaltsdebatte in der Sitzung am 16. Mai mündlich vorgetragen hatte – die HNA berichtete – am Donnerstagabend. Wenderoth beklagte, sein Antrag sei in der Niederschrift nicht richtig wiedergegeben worden.

Er habe nicht – wie in der Niederschrift enthalten – eine Zuordnung eines Vermerkes zu Personen im Stellenplan, sondern zu Stellen gefordert, erklärte Wenderoth und stellte einen Antrag auf Änderung des Protokolls. Dies lehnten die Gemeindevertreter mehrheitlich ab – die einzige Stimme für seinen Antrag kam von Wenderoth selbst.

Hintergrund ist der von Parlamentsvorsteher Ernst Richardt nicht angenommene Antrag zu Kennzeichnungen im Stellenplan. Die FDP Ronshausen hat darauf bereits mit einer Beschwerde an die Kommunalaufsicht reagiert. Eine Entscheidung dazu steht noch aus. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare