Protestmarsch gegen Kinderförderungsgesetz

Betreuer und Eltern gehen auf die Straße

Wildeck/Bad Hersfeld. Die Wildecker Kindertagesstätten lehnen das neue hessische Kinderförderungsgesetz (Kifög) ab. Sie veranstalten am Samstag, 2. März, ab 9.45 Uhr einen Protestmarsch in Wildeck und Umgebung.

Der Elternbeirat der KiTa "Vogelnest" in Obersuhl ruft unter dem Motto "KiTa-Qualität im Sinkflug" zusammen mit den Erzieherinnen, Eltern und ihren Kindern zu einem Protestmarsch gegen das neue Kifög auf. Sie befürchten gravierende Verschlechterungen für die Qualität der Betreuung und Bildung in Kindergärten, Krippen und Kindertagesstätten durch das neue Gesetz. Das teilt die Leiterin der Tagesstätte, Ursula Apel, mit.

Treffpunkte sind die Kindertagesstätte "Vogelnest" an der Lessingstr. 1 in Obersuhl und an der Großsporthalle der Schule am Rhäden, jeweils um 9.45 Uhr. Von dort aus laufen beide Gruppen zum Bürgerhaus in Obersuhl, wo Eltern, Erzieherinnen und Kinder den massiven Einschnitt auf einer Kundgebung verdeutlichen wollen.

An diesem Aktionstag wollen die evangelischen Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Bad Hersfeld und Rotenburg ein Zeichen setzen. Im Rahmen der Veranstaltung sollen Unterschriften für eine Petition gesammelt werden.

Aufruf zum Mitmachen

"Es sind alle Personen aufgerufen, mitzumachen, denen Kinder am Herzen liegen und die sich für optimale Bedingungen in KiTa´s einsetzen wollen, damit Kinder einen positiven Start ins Leben bekommen und nicht nur auf Betreuung reduziert werden", heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter. (dup)

Information: Ursula Apel, 0173/7161623 oder 06626/462.

Quelle: HNA

Kommentare