Kaserne ist auch Thema im ZDF

Der Protest für den Erhalt der Alheimer-Kaserne wächst

Rotenburg. Der Widerstand gegen die Schließung der Alheimer-Kaserne wächst. Über 4000 Menschen haben mit ihrer Unterschrift oder im Internet gegen Steuerverschwendung protestiert.

Nachdem bei einer Kundgebung vor dem Kasernentor884 Unterstützer zusammengekommen waren (wir berichteten), liegen seit Anfang der vorigen Woche an vielen Stellen Listen aus. Bei der Stadt Rotenburg haben inzwischen 880 weitere Menschen unterschrieben. In Geschäften, Bankfilialen und Gemeindeinrichtungen in Alheim sind es 350 Unterzeichner. Auch in den Rathausfoyers von Bebra und Heringen liegen Unterschriftenlisten aus, damit die Einwohner für den Erhalt der Kaserne eintreten können.

Sie soll Anfang 2016 geschlossen werden, nachdem sie seit 2007 für über 40 Millionen Euro saniert wurde. Andere Bundeswehrstandorte sind marode und müssen noch teuer auf Vordermann gebracht werden. Dagegen richtet sich der Protest der Unterzeichner.

Rund 1850 Menschen haben sich bislang auch an einer Online-Petition mit gleichem Inhalt beteiligt. Mehr als Dreiviertel davon kommen aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg. Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald ist mit der Zahl der Unterschriften „absolut zufrieden.“ Er hofft darauf, dass noch mehr Menschen von außerhalb des Kreises die Online-Petition mittragen: „Es ist ja nicht nur unser Steuergeld, das hier verschwendet wird.“

Kaserne im Fernsehen 

Inzwischen ist auch das ZDF auf die Kaserne aufmerksam geworden. Die Sendung „Heute in Deutschland“ wird am Dienstag ab 14 Uhr über den Fall berichten.

Quelle: HNA

Kommentare