Gebäude in Asmushausen werden abgerissen

Projekt Ortsmitte: Land gibt Geld

Asmushausen. Geld vom Land Hessen für die Dorferneuerung in Asmushausen: Einen Förderbescheid von mehr als 120 000 Euro überbrachte Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt dem Bürgermeister von Bebra, Horst Groß. Das Geld ist eingeplant für Gebäudeabbrüche, teilte Kreispressesprecher Michael Adam mit.

Das Pilotprojekt „Ortsmitte Asmushausen“ umfasst neben der Renaturierung des Holzbaches Arbeiten, die eine attraktive Ortsmitte mit Grünzone, Spiel- und Generationenplatz sowie drei Bauplätzen ermöglichen sollen. Die zu erhaltenden denkmalgeschützen Wohnhäuser sowie ein weiteres Fachwerk-Wohnhaus erhalten neue Grundstückszuschnitte.

Um in einem attraktiven Ortskern neue Wohnmöglichkeiten zu schaffen, müssen zunächst alte, nicht mehr genutzte Gebäude abgerissen werden – wir berichteten. Dabei handelt es sich um vier Anwesen, wobei eine Hofanlage komplett abgerissen werden soll, bei den übrigen weichen lediglich die Nebengebäude, während die Wohngebäude erhalten bleiben.

Der Landrat würdigte die enormen Bemühungen der Asmushäuser zur Zukunftsgestaltung ihres Dorfes, das nach Solz und Iba als dritter Ortsteil der Stadt Bebra 2004 in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen worden war. 29 private Dorferneuerungs-Maßnahmen mit einer Investitionssumme von gut einer Deiviertelmillion Euro wurden bereits vorgenommen, sagte der Landrat. Bürgermeister Groß dankte dem Arbeitskreis Dorferneuerung für die „großartige Arbeit“ und dem Land für die Unterstützung. (red/sis)

Quelle: HNA

Kommentare