Portemonnaie gestohlen und zugetreten - Zeugen gesucht

Polizei ermittelt nach Raub beim Strandfest in Rotenburg

Rotenburg. Zu einem sogenannten Straßenraub soll es am Sonntagabend beim Heimat- und Strandfest gegen 21.45 Uhr im Bereich des Platzes Am Schloßtor  gekommen sein. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Ein 19-jähriger Student aus Marburg gab bei der Polizei an, sich zunächst im Bereich eines Bierstandes mit einem circa 25 Jahre alten Fremden unterhalten zu haben. Dieser sei 1,75 bis 1,80 Meter groß, habe leicht wulstige Lippen und kürzere schwarze Haare gehabt. Er sei komplett dunkel gekleidet gewesen und gehörte wohl zu einer Gruppe von vier Männern, die in unmittelbarer Nähe standen.

Der circa 25-Jährige soll dann von hinten an die Gesäßtasche des 19-Jährigen gegriffen haben, wo sich dessen Portemonnaie befand. Da sich der Geschädigte zuvor mit dem Beschuldigten unterhalten und eine Zigarette mit ihm zusammen geraucht hatte, glaubte er zunächst an einen Scherz. Er griff mit seiner Hand in Richtung Gesäßtasche und wollte sich dabei umdrehen. In diesem Moment trat ihm der Beschuldigte die Beine weg und entriss ihm zeitgleich das Portemonnaie. Anschließend rannten der Täter sowie dessen Begleitpersonen auf dem parallel zur Fulda verlaufenden Radweg in Richtung Braach davon.

In dem Portemonnaie befanden sich circa 130 Euro Bargeld sowie unter anderem der Personalausweis, Führerschein und ein Studentenausweis. Die Polizei leitete nach Bekanntwerden des Vorfalls eine Fahndung ein, die aber negativ verlief. Da der Vorfall muss Zeugen beobachtet worden sein muss, fragt die Polizei nun: Wer kann Angaben zur Identität des Täters bzw. seiner Begleitpersonen machen? Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon 06623/9370, oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache. (red/nm)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare