Ronshäuser Parlament einstimmig für Feierabend-Wohn-Regelung im Ferienpark

Platz für die Saisonarbeiter

Im Weihnachtsgeschäft begehrter Wohnraum: Die Ferienhäuser im Ferienpark Machtlos sollen Platz fürs Feierabend-Wohnen der Amazon-Saisonarbeitskräfte bieten. Archivfoto: Schankweiler-Ziermann

Ronshausen. Der Ferienpark Machtlos soll seinen Charakter als Gebiet für Erholungsaufenthalte in Ferienhäusern behalten und grundsätzlich nicht zu einer Wohnsiedlung werden. Ausnahmsweise soll eine Wohnnutzung der Ferienhäuser aber in der touristischen Nebensaison oder Leerstandszeit zwischen den Herbstferien und Weihnachten möglich sein. Das beschlossen die Ronshäuser Gemeindevertreter einstimmig in ihrer jüngsten Sitzung.

Damit öffnet das Parlament die Ferienhäuser für die Nutzung durch Saisonarbeitskräfte, wie sie zum Beispiel der Logistikriese Amazon in Bad Hersfeld in großem Umfang in diesem Zeitraum beschäftigt. Nach der bisherigen Regelung war das verboten.

Feierabend-Wohnen

„Die kurze Saure-Gurken-Zeit bei der Tourismus-Nachfrage und der Bedarf wegen des Weihnachtsgeschäfts im Versandhandel treffen hier perfekt aufeinander – zudem sind die Einnahmen aus den Vermietungen zum Feierabend-Wohnen ein wichtiges Standbein der Ferienpark-Genossenschaft“, erklärte Ronshausens Bürgermeister Markus Becker (CDU). Der Beschluss markiere den Startschuss für das Verfahren, „an dem die Fachbehörden und alle Interessierten und Betroffenen beteiligt werden“, sagte der Verwaltungschef.

„Klar sein muss, dass es auch weiterhin illegal sein wird, dort seinen festen Wohnsitz zu haben – der Beschluss ist eine Ausnahmeregelung und kein Freibrief“, erklärte Rainer Wolf von der WGR.

Von einer grundsätzlichen und nötigen Anpassung der Regelung sprach Ralf Bartholmai von der SPD-Fraktion. Fraktionsübergreifend stimmten dafür im Anschluss alle Gemeindevertreter ab.

Von Peter Gottbehüt

Quelle: HNA

Kommentare