Logo ist die Sonnenblume

Hausfrauenverein Bebra besteht seit 60 Jahren

Busfahrten sind sehr beliebt: Die Mitglieder vom Hausfrauenverein sind gerne unterwegs. Aushängeschild des Vereins ist auch die Gymnastikgruppe. Foto:  nh

Bebra. Vor allem wegen der Gratis-Pröbchen waren die Werbeveranstaltungen in der ersten Zeit des 1953 neu gegründeten Hausfrauenvereins Bebra sehr beliebt. Das Geld war in mancher Familie so knapp, dass die 50 Pfennig Monatsbeitrag für den Hausfrauenverein ein echtes Problem war.

Der Verein war von 22 Frauen gegründet worden, erste Vorsitzende wurde vor 60 Jahren Ursula Rehs.

Bis heute ist die damalige Kassiererin Gerda Pfaff im Verein. Sie übernahm den Vorsitz von Ursula Rehs 1971 bis 1989 und ist seit zehn Jahren Ehrenmitglied. 1989 bis 2001 führte Irmgard Witzel den Verein. Ursula Krämer übernahm 2001 bis zu ihrem Tod 2010 den Vorsitz.

Seit dieser Zeit ist Ursula Franz erste Vorsitzende. Sie leitet die Gymnastikgruppe, die seit zehn Jahren das Aushängeschild des Vereins ist. Ursula Franz übernahm diese Aufgabe von Katharina Krapf, die diese Gruppe in vielen Jahren aufgebaut hat.

In den 60er-Jahren hatte der Verein über 200 Mitglieder, mittlerweile ist er auf etwa 100 Mitglieder geschrumpft. Beliebt sind laut Mitteilung von Ursula Franz die Klön- und Kaffeenachmittage sowie die Busfahrten, die der Verein zwei- bis dreimal im Jahr anbietet.

Der Hausfrauenverein Bebra ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Wohlfahrtsverbände und organisiert alle acht Wochen den Seniorennachtmittag. Außerdem engagierten sich die Mitglieder bis vor zwei Jahren bei der Kirmes mit einer Tanzgruppe am Heimatabend. Seit zwei Jahren sind sie nur noch bei Festzug in Bebra aktiv.

Auch bei anderen Gelegenheiten fassen die Frauen mit an, wenn Hilfe gebraucht wird. Zum Beispiel beim Kreiselfest, beim Stadtseniorennachmittag oder beim Interkulturellen Fest. Auch bei der Typisierungaktion für Aysun Blinzler waren sie dabei. „Über Nachwuchs, auch in meinem Alter, würden wir uns freuen“, sagt Ursula Franz.

Feier im Hessischen Hof

Sein 60-jähriges Bestehen feiert der Hausfrauenverein Bebra mit Mitgliedern und geladenen Gästen am Samstag, 15. Juni, ab 10 Uhr im Hessischen Hof. Vor zwölf Jahren ist der Bebraer Verein aus Kostengründen aus dem Bundesverband ausgetreten. Seither ist eine Sonnenblume das neue Vereinslogo. (red/ank)

Kontakt: Ursula Franz, Telefon 06622/ 38 73.

Quelle: HNA

Kommentare