Abstimmung über geplante Variante 1a

Ortsumgehung Lispenhausen: Bürger entscheiden am 2. Juni

Rotenburg. Die Rotenburger werden über die geplante Ortsumgehung Lispenhausen abstimmen. Die Stadtverordnetenversammlung hat am Donnerstagabend den Weg für einen Bürgerentscheid frei gemacht.

Am 2. Juni werden alle Rotenburger, nicht nur die Lispenhäuser, an die Urne gebeten. Sie müssen entscheiden, ob die aktuelle Planung für eine neue Führung der Bundesstraße 83 an Lispenhausen vorbei Bestand hat.

Sollten die Bürger die Entscheidung der Stadtverordneten vom vergangenen Oktober kippen, könnte das das Ende der Umgehungsstraße bedeuten: „Nur die Variante 1a ist nach derzeitigen Erkenntnissen in Abwägung mit anderen Varianten von den Umweltbehörden genehmigungsfähig“, heißt es in einem Text, den die Stadtverordneten einstimmig beschlossen haben.

Dass die Bürger selbst über die Ortsumgehung abstimmen sollen, war im Stadtparlament unstrittig. Nachdem es den Initiatoren des Bürgerbegehrens gelungen war, alle formellen und inhaltlichen Bedingungen zu erfüllen, begrüßten alle Fraktionen, dass nun die Rotenburger über dieses wichtige Thema entscheiden müssen. (mcj)

Quelle: HNA

Kommentare