Dorfmitte wird Freizeitgelände

Ortsdurchfahrt Weißenhasel bald wieder offen

Hier entsteht ein attraktives Freizeitgelände: Die Arbeiten für die Neugestaltung des Spielplatzes und der Bachstraße (im Hintergrund) sollen in gut zwei Wochen beginnen. Foto: Dupont

Weissenhasel. Die Winterpause ist zu Ende: Die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Weißenhasel sollen in der nächsten Woche weitergehen. Dann wird die Asphaltierung der Straße vorbereitet. In der Woche danach soll die Straße dann asphaltiert werden.

In gut zwei Wochen kann die Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr freigegeben werden - allerdings zunächst einspurig mit Ampelregelung. Voraussetzung aber ist, dass der Winter sich nicht zurückmeldet. Das teilte Bürgermeister Ralf Hilmes (SPD) mit.

Die Hauptstraße durch den Nentershäuser Ortsteil ist seit April 2012 gesperrt. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Gehwege pflastern

Wenn die Straße asphaltiert ist, werden die Gehwege gepflastert und die Arbeiten an der Kirchenböschung vorgenommen. Diese Arbeiten sollen in etwa acht Wochen abgeschlossen sein. Dann können beide Fahrspuren wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Hauptstraße ist 850 Meter lang. Die Sanierung im Abschnitt von der Bushaltestelle beim Spielplatz bis zum Ortsausgang Richtung Sontra war bereits im Herbst abgeschlossen worden. Im zweiten Bereich von der Haltestelle bis zum Ortsausgang Richtung Nentershausen hatte der plötzliche Wintereinbruch die Arbeiten wenige Tage vor der geplanten Asphaltierung der Straße ausgebremst.

Anfang Juli fertig

In Kürze fällt auch der Startschuss für die Umgestaltung der Ortsmitte im Rahmen der Dorferneuerung. Der Spielplatz und die Bachstraße werden zu einem Freizeitgelände für Jung und Alt umgestaltet. Wenn die Hauptstraße asphaltiert ist - voraussichtlich in gut zwei Wochen - wird die Firma Räuber mit den Arbeiten an der Ortsmitte anfangen. Bislang ist vorgesehen, dass sie Anfang Juli abgeschlossen sind.

Das Land fördert die Dorferneuerung Weißenhasel auch in diesem Jahr zu 75 Prozent. Die Mehrwertsteuer ist aber bei öffentlichen Vorhaben in Zukunft nicht mehr förderfähig, berichtete Bürgermeister Ralf Hilmes. (dup)

Quelle: HNA

Kommentare