Bauarbeiten beginnen – weiträumige Umleitung

Ortsdurchfahrt von Obersuhl gesperrt

In Kürze geht es los: Die Eisenacher Straße in Obersuhl wird ab der Lindenstraße – auf dem Foto ist die Kreuzung zu sehen – bis zum Ortsausgang Richtung Bosserode saniert. Foto: Dupont

Obersuhl. Wer in den nächsten Monaten nach oder durch Obersuhl fahren will, sollte Zeit mitbringen: Jetzt wird der dritte Abschnitt der Eisenacher Straße grundlegend saniert. Auch die Wasser- und Abwasserkanäle werden neu gelegt. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 27. Mai.

Insgesamt sollen die Arbeiten bis mindestens Ende des Jahres dauern. Dadurch sind das ganze Jahr über Teilstücke der Ortsdurchfahrt voll gesperrt.

Erneuert werden soll die Straße auf einer Länge von einem Kilometer ab der Kreuzung Eisenacher Straße/Lindenstraße bis zum Ortsende in Richtung Bosserode.

In einem ersten Bauabschnitt wird der Bereich von der Lindenstraße (Rathaus) bis zur Brückenstraße (Anbindung zur Autobahn) saniert. Diese Arbeiten sollen bis Mitte August abgeschlossen sein. Das teilte Cornelia Höhl, die Pressesprecherin des Straßen- und Verkehrsmanagments Hessen Mobil, auf Anfrage mit.

Der Verkehr aus Richtung Bosserode wird über die Brückenstraße unter der Autobahn hindurch umgeleitet bis kurz vor Richelsdorf. Von dort geht es auf die Landesstraße 3250A – wieder unter den Autobahn hindurch – in Richtung Untersuhl. Diese Strecke kann – in umgekehrter Richtung – auch der Verkehr aus Gerstungen nutzen. Der Lkw-Verkehr wird über die Autobahn-Anschlüsse Wildeck-Obersuhl und Gerstungen geleitet. „Die weiträumige Umleitung lässt sich nicht vermeiden“, betonte Höhl. Die Straßen im Ort wären mit dem umgeleiteten Verkehr völlig überlastet gewesen.

Von Mitte August bis voraussichlich Ende November wird der zweite Abschnitt von der Brückenstraße bis zur Kantor-Meyner-Straße neu gemacht. Wann der letzte Abschnitt bis zum Ortsausgang Richtung Bosserode saniert wird, steht noch nicht fest, möglicherweise parallel zum zweiten Bauabschnitt.

Information für Anlieger

Für die Sanierung des Straßendecke ist das Land zuständig. Die Gemeinde muss das Geld für die Kanalsanierung zur Verfügung stellen.

Einzelheiten über die Straßensanierung erfahren die Anlieger bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 16. Mai, ab 17 Uhr im Obersuhler Bürgerhaus. (dup)

Quelle: HNA

Kommentare