Noll und Bax wollen Bürgermeister in Friedewald werden

Friedewald. Bei der Bürgermeisterwahl am 16. September haben die Friedewalder aller Voraussicht nach die Wahl zwischen mindestens zwei Kandidaten: Dirk Noll und Wolfgang Bax.

Die örtliche SPD will bei einer Mitgliederversammlung am kommenden Samstag den 42-jährigen Dirk Noll aus Hönebach nominieren, und ganz aktuell hat auch Wolfgang Bax (48), Fraktionsvorsitzender der Offenen Liste im Friedewalder Gemeindeparlament, seine Kandidatur erklärt.

Dirk Noll arbeitet derzeit als Amtsleiter Finanzen bei der Stadt Gotha. Er war zuvor 25 Jahre für die Gemeinde Wildeck tätig, zuletzt als Hauptamtsleiter. Noll ist verheiratet und Vater zweier Kinder. „Er bringt alles mit, um das Amt auszufüllen,“ erklärte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Bernd Iffland auf Anfrage unserer Zeitung.

Wolfgang Bax wird als Parteiloser antreten. Nach vielen Gesprächen mit politischen Wegbegleitern und Einwohnern der Gemeinde will er den Demokratie-Gedanken gestärkt wissen und Mehrheiten nach Sachlage finden. „Das wird keine leichte Aufgabe“, weiß Bax, der als Teilprojektleiter in der Anwendungsentwicklung einer Versicherung beschäftigt ist. Bax ist verheiratet und hat drei Kinder.

Bei der Friedewalder CDU ist über die Nominierung eines Kandidaten noch nicht entschieden. „Das ist noch fließend“, sagte Fraktionsvorsitzender Horst Jäger unserer Zeitung.

Der bisherige Bürgermeister Martin Gröll war Ende Mai aus dem Amt geschieden, nachdem ihm die Gemeindevertretung im Rahmen der Vertrauensfrage geschlossen die weitere Zusammenarbeit verweigert hatte. (ks)

Quelle: HNA

Kommentare