Bebraer Büroorganisations-Betrieb Hassenpflug feiert sein 25-jähriges Firmenbestehen

Als das Fax noch neu war

Mit modernster Technik: Am schicken Tresen im sogenannten „Solutions Café“ empfangen die Mitarbeiter der Firma Hassenpflug für Büroorganisation ihre Kunden. Birgit Hassenpflug und Mario Schneider leiten den Betrieb, den es im Mai nun bereits seit 25 Jahren gibt. Foto:  Meyer

Bebra. Die Zeiten, als die großen Kopiermaschinen im Foyer der Firma Hassenpflug ausgestellt waren wie die Neuwagen in einem Autohaus, sind vorbei. Heute empfangen die Mitarbeiter ihre Kunden am modernen Tresen vor einem schicken Flachbildschirm, um über Büroorganisation und – kommunikation zu sprechen. Der Bebraer Betrieb feiert in diesen Tagen sein 25. Firmenjubiläum.

Tatsächlich beginnt die Firmengeschichte schon ein Jahrzehnt vor der Gründung der Gesellschaft. Im Keller seines Hauses reparierte Bernhard Hassenpflug Kopiergeräte. Im Jahr 1988 zog die neu gegründete GmbH dann ins neu gebaute Gebäude an der Eisenacher Straße.

Ständige Veränderung

Nicht nur Kopierer, auch Schreibmaschinen und Büromöbel gehörten zum Angebot, die neu aufgekommenen Faxgeräte kamen bald dazu. Die technische Entwicklung veränderte den Leistungsumfang des Unternehmens ständig. Die einschneidendste Veränderung aber trat ein, als Kopierer mit Netzwerkverbindung auf den Markt kamen, berichtet Mario Schneider, der die Firma heute zusammen mit Birgit Hassenpflug, die das Unternehmen seinerzeit mit ihrem Mann gegründet hatte, leitet. Aus den ehemals im Büroflur postierten Kopiermaschinen sind Multifunktionsgeräte geworden, die drucken, faxen, scannen und elektronische Post verschicken könnten.

Heute analysiert die Firma Hassenpflug für ihre Kunden ganze Bürostrukturen und verkauft Komplettlösungen, die die Vermietung von Geräten genauso umfassen wie Wartung und Reparatur. Mario Schneider spricht von der „Optimierung von Drucklandschaften“. Dazu gehörten beispielsweise moderne Geräte, die übers Internet eigenständig neue Patronen bestellen können, sobald die alten zur Neige gehen.

Rasanter Fortschritt

„Nicht was der Zeit widersteht ist dauerhaft, sondern was sich klugerweise mit ihr ändert“, lautet angesichts des rasanten technischen Fortschritts das Motto des Unternehmens, dem es auch folgt: In Eschwege hat Hassenpflug seit 2010 eine Filiale. Über eine Genossenschaft hat sich der Bebraer Betrieb mit ähnlichen Unternehmen in ganz Deutschland vernetzt, die so gemeinsam Kunden überregional betreuen können. Von den 14 Mitarbeitern sind mehrere im eigenen Haus ausgebildet worden.

Von Achim Meyer

Quelle: HNA

Kommentare