Noch ein Glanzlicht für Bebra

+
Mit einmaligen Rundumblick: Die meisten der neuen Wohnungen haben einen optimal ausgerichteten Sonnenbalkon.

Bebra. Wenn das der alte Fritz noch erlebt hätte. Nicht der aus Berlin, sondern der aus Bebra, der vor 80 Jahren das legendäre Kaufhaus Schuhmann gegründet hat, das als Einkaufsparadies des mittleren Fuldatals bekannt war.

An seiner Stelle steht jetzt in Bebras verkehrsberuhigter Schlagader Nürnberger Straße das „Fritz 50“ – ein nach neuesten Erkenntnissen errichtetes, modernes, schön anzuschauendes Wohn- und Geschäftshaus, das in der vom Einkaufszentrum „das be!“ wachgeküssten Bebraer Innenstadt ein weiteres Glanzlicht setzt. In weniger als einem Jahr haben die Fachleute und Handwerker von ISI HOME fast schon Fantastisches geleistet und in rekordverdächtiger Geschwindigkeit einen Neubau „hochgezogen“, der sich sehen lassen kann.

Wie Tamara Klöckner, Verkaufsleiterin und eine der Hauptansprechpartnerinnen des Bauträgers berichtet, besteht das Gebäude aus 15 großzügig gestalteten und hochwertig ausgestatteten Eigentumswohnungen, die ca. 49 bis ca. 108 Quadratmeter groß sind. Dazu kommen zwei, ca. 141 Quadratmeter große, optimal ausgerichtete Penthäuser mit Dachterrasse und sagenhaftem Rundblick über Bebra und das Fuldatal, in die man sich eigentlich nur auf Anhieb verlieben kann.

Gute medizinische Versorgung

Im Erdgeschoss des neuen Gebäudes wird sich das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) des Bad Hersfelder Klinikums mit vier verschiedenen Fachrichtungen etablieren. Neben der Gynäkologie, der Orthopädie und der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde wird auch die Chirurgie, die von Bad Hersfeld nach Bebra umzieht, präsent sein. Ein Gewinn für alle potentiellen Patienten, denn die insgesamt 18 Sprechzimmer sowie Behandlungs-, Röntgen-, Ultraschall- und Laborräume sind auf einer Ebene bequem und barrierefrei zugänglich. Etwas später wird auch noch die von Susanne Kaiser geleitete Biber-Apotheke vom Röse-Kreisel ins „Fritz 50“ umziehen.

Download

PDF der Sonderseite Neubau "Fritz 50"

Dafür, dass beim MVZ alles rechtzeitig fertig wird, haben in den letzten Wochen und Tagen Scharen von fleißigen Handwerkern gesorgt. Sie haben gemalert, Fußböden verlegt, Schränke und Apparate aufgestellt, Regale angebracht und dem Zentrum den letzten Schliff gegeben.

Mitten im Leben

Die mit großem Balkon, Tageslicht-Bad, Echtholz-Parkett und vielen weiteren Annehmlichkeiten ausgestatteten und „mitten im Leben“ gelegenen Stadtwohnungen werden ab dem Spätsommer bezugsfertig sein. Samt Autos, denn für diese gibt es in der Tiefgarage des Gebäudes Stellplätze, von denen aus man mit dem Aufzug zu „seiner“ Wohnung gelangt.

Für Kapitalanleger bestehen noch Auswahlmöglichkeiten, Mietinteressenten können sich vormerken lassen. Für beide Seiten gilt, was Tamara Klöckner so formuliert: „In dieser Lage und in dieser Qualität gibt es in Bebra nichts Vergleichbares!“ (zwa)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.