Neues Einkaufszentrum in Bebra wird „das be!“ heißen

Bebra. Nicht Biber-Center, nicht Bebra-Passage - das neue Einkaufszentrum von Bebra wird einen ungewöhnlichen Namen erhalten: „das be!" Das soll vor allem für innovative Werbung genutzt werden.

„Die Auswahl fiel nicht ganz leicht, aber letztlich gab es ein einstimmiges Votum für ,das be!‘. Die kommenden Monate werden verdeutlichen, wie vielfältig mit dem neuen Namen geworben werden kann“, sagt der Geschäftsführer der Stadtentwicklung Bebra, Stefan Knoche.

Einen ersten Vorgeschmack gibt das Motiv, mit dem für die geplante Eröffnung von „das be!“ am 25. September geworben werden soll. Ziel sei es, „eine hohe Identifikation bei der Bevölkerung und bei potenziellen Kunden in der Region zu erzeugen.“

Der kleingeschriebene Name mit dem Ausrufezeichen greift Elemente aus dem Logo der Stadt und der Stadtentwicklung Bebra auf. Das soll den Wiedererkennungswert stärken: „Das Einkaufszentrum rückt mit diesem Logo näher an die Stadt und bildet zusammen eine gemeinsame Marke“, sagt Knoche. Mit dem außergewöhnlichen Namen hebe sich das Einkaufszentrum von der Masse ab und vermeide Standard-Begriffe wie Galerie, Center und Passage.

Entwickelt wurden der Name und das Logo für „das be!“ von der Bad Hersfelder Agentur Ultraviolett Kommunikation und Design. Geschäftsführer Elmar Maria Henrich erklärt, was hinter der Marke steckt: „Es gibt jetzt nicht nur das dicke B an der Spree, sondern auch das kleine b in Bebra, und das sind wir. Wir entwickeln mit diesem Logo eine einheitliche, nachhaltige und wertige Marke der Stadt Bebra sukzessive weiter.“

Fotos von den Bauarbeiten

Neubauarbeiten am Handelszentrum in Bebra

Informationen zum Handelszentrum und seiner Eröffnung wird es in den kommenden Wochen hier sowie einer eigenen Facebook-Seite geben. Für die Werbekampagne sucht die Stadtentwicklung auch noch eine junge Familie aus Bebra, gerne auch mit Großeltern, die sich für ein Fotoshooting zur Verfügung stellt, erklärt Knoche.

Was halten Sie von dem Namen?

Per Kommentar unter diesem Artikel, auf der Facebook-Seite der HNA Hersfeld-Rotenburg oder schicken Sie uns einen Leserbrief an HNA Rotenburg-Bebra, Benno-Schilde-Platz 2, 36251 Bad Hersfeld, E-Mail rotenburg@hna.de

Von Marcus Janz

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Stadtentwicklung Bebra

Kommentare