Neuer Vorstand bei JU Rotenburg: Tobias Zachmann folgt auf Jonas Rudolph

+
Gewählt: von links hinten Christian Gebauer, Johannes Böcker, Tobias Zachmann und Thomas Krüger, vorne Sophia Kirchhoff, Laura Stenzel, Johannes Linke und Tizian Wollweber.

Rotenburg. Passend zum Jahreswechsel wählte die Mitgliederversammlung der Jungen Union (JU) Rotenburg einen neuen Vorstand: Der 19-jährige Schüler Tobias Zachmann aus Lispenhausen löst Jonas Rudolph im Amt des Vorsitzenden ab.

Jonas Rudolph, der seit der Wiedergründung des Stadtverbands vor zwei Jahren dessen Vorsitzender war und nun Fraktionsvorsitzender der CDU Rotenburg ist, sprach von einem erfolgreichen Jahr für die JU Rotenburg. Vor allem die Arbeit des JU Stadtverbands auf dem Strandfest sowie den Wahlkampf hob er hervor und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement. Rudolph fiel es laut Pressemitteilung nicht leicht, sein Amt als Vorsitzender abzugeben. Dem neuen Vorsitzenden sicherte er seine Unterstützung zu.

Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Johannes Böcker (18) aus Rotenburg gewählt, und Laura Stenzel (18), ebenfalls aus Rotenburg, wird das Amt der Schriftführerin übernehmen. Christian Gebauer (21) aus Rotenburg wird Schatzmeister bleiben. Als Beisitzer wurden Sophia Kirchhoff (18, Braach), Thomas Krüger (23, Rotenburg), Johannes Linke (26, Rotenburg) und Tizian Wollweber (15, Lispenhausen) gewählt.

Die Versammlungsleitung hatte der als Gast anwesende JU Kreisvorsitzende Jan Saal übernommen. Bundestagsabgeordneter Helmut Heiderich lobte das Engagement der JU in Rotenburg und im ganzen Kreis, Landtagskandidatin Lena Arnoldt zeigte sich für die Wahlkampfunterstützung des Stadtverbands äußerst dankbar, und auch Jan Saal bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit.

Tobias Zachmann dankte für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und fügte hinzu: „Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mit der CDU Rotenburg und der JU auf Kreisebene sowie mit der neu gegründeten Schüler Union unseres Landkreises, um die JU Rotenburg vor Ort voranzubringen. Ich verspreche euch, die JU wird weiterhin die stärkste politische Stimme für Jugendliche in Rotenburg bleiben.“ (red/ank)

Quelle: HNA

Kommentare