Neuer Chefarzt der Orthopädischen Reha am HKZ

+
Begrüßung und Abschied: HKZ-Geschäftsführer Guido Wernert, links, mit dem neuen Chefarzt, Dr. Andreas Reinhardt, und dessen Vorgänger, Dr. Joachim Schuchert, rechts.

Rotenburg. Die Klinik für Orthopädische und Traumatologische Rehabilitation im Rotenburger Herz- und Kreislaufzentrum hat ab heute einen neuen Chefarzt.

Nach sieben Jahren erfolgreicher Arbeit zieht es Dr. Joachim Schuchert in heimatliche Regionen, wo er südlich des Bodensees seine Tätigkeit aufnimmt. Nachfolger wird der aus Fritzlar stammende Dr. Andreas Reinhardt (46), teilte das HKZ mit. Er leitete bisher als Chefarzt die Hahnbergklinik in Bad Wildungen und erwarb umfangreiche Zusatzqualifikationen in der Sozial- und Rehabilitationsmedizin, Akupunktur, Chirotherapie und in der Kinderorthopädie. Zusätzlich ist Reinhardt ärztlicher Qualitätsmanager und Badearzt.

Vor sieben Jahren zog die orthopädische Klinik vom Bad Hersfelder Kurpark in das HKZ. „Gemeinsam mit seinem hoch motivierten Team gelang es Dr. Reinhardt, die neue Fachrichtung in kürzester Zeit am HKZ zu etablieren“, dankte ihm HKZ-Geschäftsführer Guido Wernert. 70 orthopädische Reha-Betten stehen heute zur Verfügung, rund 7000 Patienten wurden bisher behandelt. (ank)

Quelle: HNA

Kommentare