Ortsverband Rotenburg-Bebra-Ronshausen: Bodo Breitbart will Programm erarbeiten

FDP hat neuen Vorstand

Führen die FDP in Rotenburg, Bebra und Ronshausen (von links): die stellvertretenden Vorsitzenden Holger Meimbresse und Inge Bartholomäus, Schatzmeister René Wucherpfennig und Vorsitzender Bodo Breitbart. Foto: Janz

Rotenburg / Bebra /Ronshausen. Nach dem Debakel bei der Bundes- und Landtagswahl hat sich auch der FDP-Ortsverband Rotenburg-Bebra-Ronshausen personell erneuert. Der bisherige Vorsitzende und Landtagskandidat Dominik Fiedler (Rotenburg) ist bei der Vorstandswahl nicht mehr angetreten. Ihm folgt der Bebraner Bodo Breitbart nach.

Breitbart wurde bei einer Enthaltung zum Vorsitzenden gewählt. Seine beiden Stellvertreterposten sind Inge Bartholomäus (Ronshausen) und Holger Meimbresse (Rotenburg). Schatzmeister wurde René Wucherpfennig. Da nur sechs Mitglieder anwesend waren (etwa die Hälfte des gesamten Ortsverbands), von denen zwei als Versammlungsleiter und Auszähler nicht wählbar waren, konnten keine Beisitzer bestimmt werden.

Inhaltlich setzten sich die Liberalen mit den Wahlen vom 22. September auseinander. Der scheidende Vorsitzende Fiedler bedauerte, dass die Partei doch noch in den hessischen Landtag eingezogen ist. „Es hätte zur Erneuerung der Partei beigetragen, wenn sie es nicht geschafft hätte“, sagte Fiedler.

Der Ortsverband folgt einem Vorschlag von Kreisvorstandsmitglied Uli Weyh und fordert vom Bezirksvorsitzenden Jürgen Lenders (Fulda), sein Parteiamt zur Verfügung zu stellen. Das soll einen Neuanfang in Osthessen ermöglichen.

Die politische Arbeit im Ortsverband hat zuletzt weitgehend geruht, gab Fiedler in seinem Bericht zu: „Wo nichts gelaufen ist, kann man auch nichts besprechen.“ Er werde sich künftig verstärkt im Kinderförderfonds für Chancengleichheit engagieren.

Sein Nachfolger will die Parteiarbeit mit neuem Elan angehen. „Es gibt Arbeit genug“, sagte Breitbart und bat die Mitglieder, wichtige Themen für eine liberale Politik vor Ort zu nennen. Vorschulklassen, der demografische Wandel und die Attraktivität der Region für junge Familien stehen auf einer ersten Liste, aus der Breitbart ein Programm erarbeiten will. Außerdem kündigte der neue Vorstand an, in Sachen bürgerschaftlichem Engagement mit gutem Beispiel voranzugehen und bei Tagen der Heimatpflege mit anzupacken.

Von Marcus Janz

Quelle: HNA

Kommentare