Neue Straße in Bebra: Südspange ab sofort befahrbar

+
Bürgermeister Horst Groß, im Bild links, Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, Mitte, und der Stadtverordnetenvorsteher Herbert Börner trugen bei der symbolischen Eröffnung eine Absperrung von der Straße.Im Bild-Hintergrund ist der Bahnhof zu sehen.

Bebra. Die sogenannte Bebraer Südspange, die neue Straße zwischen Röse-Kreisel und Bahnhof, ist seit Dienstagabend befahrbar. Die neue Verkehrssituation bringt einige Veränderungen mit sich: Die Apothekenstraße ist gesperrt worden.

Auf Bismarckstraße und oberer Nürnberger Straße fließt der Verkehr wieder in gewohnter Richtung. Auf der Postkreuzung ist provisorisch ein Kreisel markiert worden, der bis Spätsommer 2014 bestehen bleiben soll. Die Fahrbahnmarkierungen auf der Südspange werden erst in einigen Wochen angebracht.

Momentan sind Arbeiter damit beschäftigt, die Böschungen an den Straßenrändern für Bepflanzungen vorzubereiten. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare