Neue Bühne gibt Talenten eine Chance

Pavel Czechovic und sein goldener Notenschlüssel: Mit seiner Kunstfigur Pavel wird Jan Knierim aus Bebra auf der von Dominik Braun, hinten, gegründeten Talentbühne auftreten. Foto: Meyer

Bebra. Pavel Czechovic ist bescheiden. Obwohl der Entertainer in seiner osteuropäischen Heimat große Erfolge feiert, scheut er sich nicht, auf einer Bühne für Nachwuchskünstler aufzutreten.

Pavel Czechovic, eine Kunstfigur, hinter der sich der Bebraer Jan Knierim versteckt, wird der erste Künstler auf der neu gegründeten kleinen Talentbühne in Bebra sein.

Immer am ersten Mittwoch im Monat sollen künftig Talente in der Bar New Sun auftreten. Die Idee dazu hatte Dominik Braun, dessen Mutter die Bar am Rösekreisel betreibt. „Es gibt hier so wenig Möglichkeiten für Nachwuchskünstler“, erklärt Braun. Die Kulturvereine in der Region böten vor allem solchen Künstlern eine Bühne, die bereits einen Namen hätten.

Auf der kleinen Talentbühne soll das anders sein. Jeder, der mit irgendeiner Art von Kunst vor Publikum auftreten möchte, soll dazu die Möglichkeit erhalten.

Mit wenigen Verkleidungsstücken hat sich Knierim ruckzuck in den eigentümlich altmodisch und skurril anmutenden molwanischen Sänger verwandelt und lässt ihn, urkomisch, mit osteuropäischem Akzent von der Bebraer Eisenbahnerkultur schwärmen. Bei seinem Auftritt in der Bar New Sun mit seinem Programm „Lieder von Glück und anderem Unglück“ wird Pavel Keyboard spielen und eigene Texte zu bekannten Melodien singen.

Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 9. Januar, um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Da die Veranstalter mit vielen Besuchern rechnen, wird um Reservierung gebeten: 06622/ 91 67 37.

Mehr dazu, was es mit der Kunstfigur Pavel Czechovic auf sich hat, lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe.

Von Achim Meyer

Quelle: HNA

Kommentare