60 Aussteller angemeldet

Neue Ausstellung "Rotenburger Frühling" hat im März Premiere

Was den Garten schöner macht: Dekoratives und Praktisches wird beim „Rotenburger Frühling“, der neuen Frühjahrsausstellung in der Göbel Hotels Arena präsentiert. Foto: nh

Rotenburg. Der „Rotenburger Frühling“, eine neue Ausstellung für Waldhessen, hat im März in der Göbel Hotels Arena Premiere. Veranstaltet wird die Frühjahrsausstellung von der Suhler Firma Arcos, die bereits seit einigen Jahren das Friedewalder Gartenfest in der Wasserburg organisiert.

Die neue Frühjahrsausstellung findet am Wochenende vom 14. bis 16. März statt. Das, was in der Halle präsentiert werden soll, hat nach Einschätzung von André König, dem Geschäftsführer von Arcos, hohes Niveau. Es werden eine ganz Reihe Unternehmen vertreten sein, die auch das Gartenfest in Friedewald bestücken. Anbieter kommen aus der Region, aber auch aus Erfurt, das sich zu einem Zentrum für Gartenschauen entwickelt hat.

60 Aussteller haben sich bis jetzt angemeldet. Sie präsentieren eine große Auswahl an Stauden, Blumenzwiebeln, Kräutern und Gemüsepflanzen sowie Gartengeräten und Gewächshäusern. Auch edle Gartenmöbel, Dekorationen für Garten und Haus gehören dazu.

Wellness und Lifestyle sind weitere Stichworte aus dem Angebot: Kosmetik, Mode, Wellnessprodukte zählen ebenso dazu wie Biofeinkost und internationale Spezialitäten. Auch für Kinder gibt es Angebote wie Klettern auf der Himmelsleiter oder Schminken. Für die Bewirtung sorgt Göbel Hotels Arena.

Als Konkurrenzveranstaltung zur Kasseler Frühjahrsausstellung oder zur Waldhessenschau ist der „Rotenburger Frühling“ keinesfalls gedacht, sagte André König. Man sehe sich eher als Ergänzung. In diesem Jahr wolle man eine Duftmarke setzen und schauen, wie groß die Resonanz ist. Geplant ist, dass die Frühjahrsausstellung zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender wird. Gedacht ist sie für die ganze Familie. Örtliche Aussteller können sich noch bei Arcos melden.

Der Eintritt kostet täglich fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Man erhält ein Bändchen am Handgelenk, so dass Besucher auch mehrmals am Tag die Halle aufsuchen können.

Von Silke Schäfer-Marg

Quelle: HNA

Kommentare