Am kommenden Sonntag auf der Nentershäuser Tannenburg

Mittelalterfest: Spektakel auf der Burg

+
Mittelalterliche Kurzweil: Zum 18. Burg- und Mittelalterfest auf der Nentershäuser Tannenburg werden am kommenden Sonntag, 30. September, fast 600 Teilnehmer und einige Tausend Besucher erwartet. Einlass ist ab 11 Uhr.

Nentershausen. Schon zum 18. Mal laden die Freunde des Tannenbergs zum Burg- und Mittelalterfest auf die Nentershäuser Tannenburg ein. Das Fest mit Mittelaltermarkt findet am Sonntag, 30. September, ab 11 Uhr statt.

Die fast 600 Teilnehmer reisen aus ganz Deutschland und sogar aus Finnland an. Sie wollen den Besuchern auf der Burg und im Feldlager am Fuße des Tannenbergs zeigen, wie man vor über einem halben Jahrtausend gebacken, gedrechselt, gefärbt, gefilzt, gehandelt, gekocht, geledert, gemalt, genäht, geschmiedet, geschnitzt, geschustert, gesteinmetzt, getöpfert, gewebt, gezapft und gezimmert hat.

So werden die Besucher mitgenommen auf einen Streifzug durch das Mittelalter. „Allerorts ist altes Handwerk zu bestaunen, mancher Handel zu tätigen, und die Tavernen und Garbräter sorgen auf beste Art für das leibliche Wohl“, heißt es in der Ankündigung.

Für die passende mittelalterliche Musik sorgen die Gruppen „Poeta Magica“ aus Marburg und „Musica Vulgaris“ aus Sontra. Die „Fine Companions“ aus Kassel zeigen (sofern es nicht regnet) Tänze aus der Renaissance, und als Gaukler haben sich „Aptus Ludus“ aus Gütersloh und „Fahrend Volker“ aus Bielefeld angesagt.

Die böhmische Rittergruppe „Komtur“ wird Kampfszenen aufführen. Weitere Teilnehmer werden im Wilhelmstal die „Schlacht am Tannenberg“ nachstellen. Weil der Umgang mit Waffen auf rutschigem Untergrund zu gefährlich ist, findet auch dieser Programmpunkt nur bei trockener Witterung statt.

Pendelbusverkehr

Da auf der Burg nicht geparkt werden kann, richtet die Freiwillige Feuerwehr Nentershausen einen Parkdienst ein. Er wird Besucher, die mit dem eigenen Wagen zur Veranstaltung kommen, auf die eigens eingerichteten Parkplätze leiten. Von dort fahren Pendelbusse die Besucher zum Mittelalterspektakel auf der Burg.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt fünf Euro. Kinder, die „größer als ein Schwert sind“, müssen drei Euro entrichten. Alle Einnahmen des Vereins dienen dem Erhalt und dem Wiederaufbau der geschichts-trächtigen Burg. (zwa)

www.tannenburg.de

Quelle: HNA

Kommentare