Festkommers zu 150 Jahren Vereinigter Männergesangverein Obersuhl

Langjährige Stützen des VMGV Obersuhl: Zum 150. Geburtstag wurden verdiente Mitglieder geehrt. Fotos:  Hubele

Obersuhl. Ein abwechslungsreicher Abend mit viel Gesang – dargeboten nicht nur von gastgebenden Chor, dem Vereinigten Männergesangverein 1863 Obersuhl, sondern auch von Gastchören:

Dem evangelischen Kirchenchor und dem gemischten Chor Liederkranz aus Obersuhl, dem Kirchenchor Oberellen, dem Männergesangverein Fernbreitenbach, dem gemischten Chor Dankmarshausen und dem gemischten Chor Liedertafel Gerstungen – das war der Festkommers anlässlich des 150. Jubiläums des VMGV Obersuhl.

Karl Sauer, der erste Vorsitzende des VMGV ließ in seiner Festrede bedeutende Ereignisse aus der 150jährigen Vereinsgeschichte Revue passieren: Immerhin schloss der damalige Chorleiter Albert Ottmer 1933, als durch den Zusammenschluss dreier Obersuhler Chöre weit über 100 Sänger gemeinsam singen wollten, die älteren Herren vom aktiven Singen aus: „Das sollten wir uns heute mal erlauben“, blickte Sauer auf seine Mitsänger, die im Saal darüber raunten. Denn Nachwuchssorgen plagen den VMGV genauso wie viele Chöre. Trotzdem vergnügten sich die Anwesenden, und wenn ein Chor auf der Bühne ein bekanntes Lied vortrug, sangen auch im Publikum einige Sänger leise mit.

Heinrich Meyer, Vorsitzender des Kreissängertages, ermutigte die Anwesenden, trotz aller Nachwuchssorgen den Chorgesang zur eigenen Freude und zur Freude anderer zu pflegen. Es gebe kein Patentrezept, wie gerade die Männerchöre ihren Nachwuchs finden könnten, aber dafür etablierten sich immer mehr Kinder- und Jugendchöre.

Geburtstagsständchen für den VMGV: Der evangelische Kirchenchor Obersuhl mit Chorleiterin Birgitt Heichel.

Michael Werner, der Kreisvorsitzende des Sängerkreises Alheimer, überbrachte die Ehrenurkunde des Mitteldeutschen Sängerbundes, verbunden mit einem Gutschein zur Anschaffung neuer Noten. Eine weitere Urkunde für das 150jährige Jubiläum bekam der VMGV vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Und eine dritte Ehrenurkunde gab es vom Deutschen Chorverband, ebenfalls verbunden mit einem Gutschein für neue Noten.

Im voll besetzten Obersuhler Bürgerhaus lauschten die Hörer aufmerksam den Darbietungen der einzelnen Chöre.

Einen würdigen Abschluss bekamen die Festtage zum 150jährigen Bestehen des VMGV mit dem Kreis-Chorkonzert am Sonntag. Hier trugen neben dem Jubiläums-Gastgeberchor der gemischte Chor Raßdorf, der Männergesangverein Hönebach, der gemischte Chor Liederkranz Obersuhl, der Madrigalchor Obersuhl, der Männergesangverein Richelsdorf, der Gemischte Chor Kleinensee, der Chorverein Bosserode und der Bezirks-/ Kreis-Chor Blumenstein zur gelungenen Unterhaltung bei. (zzh)

Quelle: HNA

Kommentare