HNA-Aktion: 4200 Euro von EAM für Projekte der Alheimer Lindenschule

Musik, Natur, Gesundheit

Ein neues Elektro-Klavier gibt’s in der Lindenschule, finanziert durch die Spenden aus der HNA-Aktion „Kinder für Nordhessen“: Unser Bild zeigt – von links – Dieter Werner, Barbara Grumm (beide Seniorenumwelttrainer), Larissa Pakusch (Musik-Referendarin), Lars Albers (EAM-Kommunalberater) und Gabriele Schimka (Direktorin) mit den Schülern Sophia und Moritz. Foto: Künemund

Heinebach. 4200 Euro hat die Lindenschule Alheim in diesem Jahr durch die HNA-Aktion „Kinder für Nordhessen“ vom Energieversorger EAM erhalten. Damit unterstützt das Unternehmen die Projekte „Bewegte Pause“, „Musikalische Grundschule“, „Zuckerfreier Vormittag“ und „Seniorenumwelttrainer“ der Grundschule.

„Das sind wirklich gute Aktionen, und wir freuen uns, diese zu fördern“, sagte EAM-Kommunalberater Lars Albers bei der Übergabe eines Patenschaftsschildes an Schulleiterin Gabriele Schimka. „Kinder sind unsere Zukunft. Dass sie den bewussten Umgang mit der Natur und der Gesundheit beigebracht bekommen, ist sehr sinnvoll“, so Albers.

Bei einem Projekt erklären die Seniorenumwelttrainer Dieter Werner und Barbara Grumm den Schülern bei Waldspaziergängen sowie Unterrichtseinheiten alles rund um Pflanzen und Tiere. Zwei andere Programme sollen den Kindern Spaß an Bewegung mit Sport-Spielen in der Pause und die Bedeutung einer gesunden Ernährung vermitteln.

Neues Elektro-Klavier

Auch wurde ein neues Elektro-Klavier mit dem Geld finanziert. „Wir nutzen es als musikalische Grundschule bei Auftritten in anderen Gebäuden. Das geht mit unserem normalen Klavier nicht. Unser Dank gilt EAM“, sagte Direktorin Schimka.

Von Florian Künemund

Quelle: HNA

Kommentare