Am Donnerstag startet das Strandfest

+
Auf zum Festzug am Sonntag: Unser Bild zeigt eine Gruppe des Festzuges im vergangenen Jahr.

Rotenburg. Morgen ist es soweit: Das Heimat- und Strandfest startet am Donnstag, 28. Juni, um 18 Uhr mit einem Konzert des Rotenburger Blasorchesters auf dem Marktplatz. Um 18.30 Uhr wird das Fest offiziell eröffnet.

Am Freitag, 29. Juni, öffnet ab 14 Uhr auch der Festplatz an der Fulda. Um 20 Uhr beginnt die Disco im Festzelt.

Reichlich Unterhaltung für die Jüngsten gibt es am Samstag, 30. Juni, beim Luftballonwettbewerb, Mini-Olympics und Entenrennen. Für die Älteren gibt es Konzerte der Weißenhaseler Musikanten auf dem Marktplatz, dem Platz auf der Hochmahle und im Kreisaltenzentrum. Beim Schlosspark-Festival ab 19 Uhr gibt es Musik von Anni Perka sowie von Irish-Steirisch.

Der Lampionzug für Kinder beginnt am Samstag, 30. Juni, gegen 22.15 Uhr an der AOK und bewegt sich von der Breitenstraße über die alte Fuldabrücke und zurück zum Marktplatz. Der Staffellauf startet am Sonntag, 1. Juli, um 10.15 Uhr am Marktplatz.

Höhepunkt des Strandfestes ist der Festzug der Vereine. Er setzt sich am Sonntag um 14 Uhr auf der Mündershäuser Straße in Bewegung. Die Strecke führt über Obertor, Breitenstraße, Brückengasse, Alte Fuldabrücke, Steinweg, Brotgasse, Kurze Gasse, Poststraße, Lindenstraße, Neue Fuldabrücke, Breitenstraße und Obertor zum Breitinger Kirchweg. Die Umleitung für Autofahrer während des Festzuges verläuft in beiden Richtungen ab der Dickenrücker Straße über Mündershausen und Wüstefeld. Die Zufahrten zur Mündershäuser Straße sind am Sonntag bereits ab 13 Uhr gesperrt

Für die weiteren Höhepunkte Bootskorso und Feuerwerk am Sonntag ab 22.30 Uhr gibt es keine Sperrungen. Der Fuldasteg darf aber nicht zum Betrachten der Boote genutzt werden und ist auch nur teilweise begehbar.

Die Breitenstraße wird von Samstag, 30. Juni, 5 Uhr, bis Sonntag, 1. Juli, nach dem Festzug, ab dem Ärztehaus Untertor bis Hexenturm für jeglichen Autoverkehr gesperrt.

Die Umleitungen und Straßensperrungen sind laut Stadt wegen der großen Zahl der Zuschauer nötig. Die Änderungen im Verkehrsablauf legte die Stadt in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei fest.

Der Schwerverkehr über 7,5 Tonnen muss die Umleitungsstrecke über Wüstefeld/Mündershausen benutzen. Der übrige Verkehr wird über Kreuzung Untertor, Borngasse, Grüner Weg, An der Stadtmauer, Friedrichstraße, Weidenberggasse und Obertor und in umgekehrter Richtung über Obertor, Weidenberggasse, Badegasse (Umkehrung der dortigen Einbahnregelung), Webergasse, Grüner Weg, Borngasse und Kreuzung Untertor umgeleitet. (red/mad)

Quelle: HNA

Kommentare