Ab Montag Stopp beim Chlor im Trinkwasser

Rotenburg. Das Trinkwasser in Rotenburg soll ab Montag, 6. Januar, nicht mehr gechlort werden. Voraussetzung ist, dass auch das Gesundheitsamt zustimmt, erklärte Hartmut Rössing, der kaufmännische Leiter der Stadtwerke auf Anfrage. Bei den jüngsten Proben seien keine Keime mehr festgestellt worden.

Im November waren Kolibakterien im Trinkwasser entdeckt worden, bis Anfang Dezember galt daraufhin eine Abkochempfehlung. Für die lange Chlorphase bis ins neue Jahr hinein hatten sich die Stadtwerke aus Sicherheitsgründen entschieden. Alle städtischen Leitungen sollten komplett desinfiziert sein, keine „Keim-Nester“ sollten übrig bleiben. Im Oktober hatte es schon einmal eine Verkeimung im Rotenburger Trinkwasser gegeben. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare