Vielfältig engagiert: Unterstützung durch Stiftung

Michael Aydin freut sich über Stipendium

Michael Aydin: Er ist Schulsprecher an der BGGS. Foto:  nh

Bebra. Michael Aydin aus der Klasse 10d der Brüder-Grimm-Gesamtschule (BGGS) Bebra setzte sich unter 700 hessischen Bewerbern durch und erhält nun neben 40 weiteren Jugendlichen das begehrte Start-Stipendium.

Es will engagierten Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln eine höhere Schulausbildung ermöglichen und sie dazu ermutigen, sich in die Gesellschaft einzubringen.

Vor allem als Schulsprecher erfüllte Michael die Voraussetzungen und konnte sich in einem persönlichen Bewerbungsgespräch in Frankfurt gut präsentieren und die Stiftung überzeugen. Michael erhält nun monatlich 100 Euro Bildungsgeld für Lernmaterialien oder gezielten Förderunterricht, außerdem einen Laptop mit Drucker und Internetanschluss.

Verschiedene Schwerpunkte

Weiterhin kann er bei Bedarf weitere Unterstützung beantragen, zum Beispiel für Seminare, Nachhilfe oder Computerkurse. Außerdem wird er zwei Bildungsseminare jährlich besuchen und kann an Wahlseminaren mit verschiedenen Schwerpunkten teilnehmen.

Gymnasium in Bebra

Michael wird nach den Sommerferien das Berufliche Gymnasium in Bebra besuchen und freut sich sehr über das Stipendium, so heißt es in einer Mitteilung seiner Schule. Das Programm Start wurde 2002 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Hessen initiiert und wird heute von der Start-Stiftung, einer Tochtergesellschaft der Hertie-Stiftung, in 14 Bundesländern ausgeschrieben.

Start will Jugendliche auf ihrem Weg zu mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit zur Seite stehen und sie bestärken, unsere Gesellschaft mitzugestalten.

Besserer Schnitt als 2,5

Das Stipendium ist für Schüler der 9. oder 10. Klasse gedacht, deren Notendurchschnitt bei 2,5 oder besser liegt, und die sich in besonderem Maße an der Schule engagieren. Bei der Auswahl der Stipendiaten wird außerdem auf die Persönlichkeit und die finanzielle Situation der Familie geachtet. (red/ank) Foto: nh

Quelle: HNA

Kommentare