Nach 19 Jahren: Michael Rimbach und die Blaskapelle Ulfener Jungs trennen sich

Der Meister geht von Bord

Ein Bild, das es in dieser Form nicht mehr geben wird: Der musikalische Leiter der Ulfener Jungs, Michael Rimbach (links), hat sich von der erfolgreichen Blasmusikkapelle getrennt. Archivfoto:  Harald Triller

Ulfen. Es gärt schon länger in den Reihen der Blasmusikkapelle Ulfener Jungs. Und nun ist es endgültig: Mit Michael Rimbach geht der Meister von Bord Der musikalische Leiter und die weit über die Kreisgrenzen bekannte Formation trennen sich nach 19 langen Jahren.

„Michael Rimbach beendet aus persönlichen Gründen seine erfolgreiche musikalische Tätigkeit im Orchester“, erklärt die Vorsitzende des eingetragenen Vereins, Beate Bach, gegenüber unserer Zeitung, was der Vollblutmusiker telefonisch bestätigte.

Schwere Entscheidung

„Es ist eine schwere Entscheidung gewesen, die uns allen sehr viel abverlangt hat“, sagt Beate Bach weiter. „Aber mitunter lassen sich Probleme nur so lösen“, macht die Vorsitzende kein Hehl daraus, dass ihr das ganze Prozedere arg zugesetzt hat. Sie vergleicht die Angelegenheit mit einem Trainerwechsel im Fußball: „Der ist manchmal nötig, um die Motivation wieder neu zu beleben, speziell dann, wenn es sich um eine „Ver“-Stimmung handelt“, so ihr Wortspiel.

Arbeit gewürdigt

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung haben die aktiven Musiker die geleistete Arbeit des langjährigen Dirigenten gewürdigt und beschlossen, die anstehenden Auftritte und natürlich die Neujahrskonzerte mit dem bisherigen Stellvertreter Torsten Meissl auszurichten. „Dass die Kapelle sich diesen Schritt zutraut, liegt vor allem daran, dass sie von Michael Rimbach sehr gut aufgestellt wurde. Er hat uns zu einem Orchester geformt, das weithin einen erstklassigen Ruf genießt“, lobte Beate Bach und macht deutlich, „dass auch künftig ein ausgewogenes Angebot für jeden Geschmack von Egerländer Blasmusik bis hin zu symphonischen Werken zum Programm gehören wird.“

Torsten Meissl war bislang der erste Flügelhornist der Ulfener Jungs und spielt beim „Original Lederhosenexpress“ in Sontra die Trompete. „So werden wir unter ihm weiterhin unser Publikum erfreuen und das ausgezeichnete musikalische Niveau halten“, verspricht Beate Bach.

Von Harald Triller

Quelle: HNA

Kommentare