Mehr als ein Schönheitsfehler

+
Bei Problemen mit Schimmelpilzen in der Wohnung: Kerstin Volkenant von der Firma Bocksberger zeigt ein Döschen zur Probeneinsendung.

Schimmelpilzsporen sind in der Atemluft allgegenwärtig. An ein gewisses Maß ist jeder Mensch gewöhnt und angepasst.

Problematisch wird es, wenn sich solche Pilze durch ausreichend vorhandene Feuchtigkeit in Innenräumen ansiedeln können. Sobald man Verfärbungen auf Anstrichen oder Tapeten sieht oder einen typischen Schimmelgeruch wahrnimmt, sollte man sofort aktiv werden.

Download

pdf der Sonderseite Stark vor Ort

Der Fachmarkt

 Bocksberger in Sontra arbeitet mit Baubiologen zusammen, die vor Ort die Feuchtigkeitsursache ermitteln und die Gesundheitsbelastung durch Schimmelbefall untersuchen, denn hiervon hängt die fachgerechte Sanierung ab. Die Kunden erhalten ihr persönliches Sanierungskonzept, das sie selbst umsetzen können. Hierzu steht ihnen das Bocksberger-Team beratend zur Seite.

Test durchführen

Möchte man gerne eine Fachfirma mit der Durchführung beauftragen, ist man bei Bocksberger auch richtig. Daneben bietet der Fachmarkt Schimmelpilztests zum Selbermachen an. Man nimmt die Probe vor Ort selbst, sendet das Material zurück oder gibt es beim Fachmarkt Bocksberger wieder ab. In einem zertifizierten Labor werden die Schimmelpilzarten bestimmt. Man bekommt dann eine Einschätzung über die Gesundheitsbelastung sowie Handlungs- und Sanierungsempfehlungen.

Risiko für die Gesundheit

Besonders gefährdet sind chronisch kranke Menschen, Kinder oder Ältere. Schimmelpilze verursachen im besten Fall nur eine geruchliche Belastung, indem sie flüchtige organische Substanzen an die Raumluft abgeben. Sie gehören aber auch zu den Verursachern von Allergien, Atemwegserkrankungen und Infektionen. Das Gesundheitsrisiko für die Bewohner hängt dabei von der Pilzart und der Stärke des Befalls ab. Die Feuchtigkeit, die den Schimmelpilzen erst die Möglichkeit gibt, sich anzusiedeln, kann unterschiedlicher Herkunft sein. Bauliche Mängel wie Wärmebrücken oder Leckagen können dafür genauso verantwortlich sein wie nicht ausreichendes Heizen und Lüften.

Bei der Schimmelpilzbekämpfung steht für das Bocksberger-Team die Gesundheit der Kunden im Vordergrund, deshalb werden nur Produkte empfohlen, die Schimmelpilze abtöten, für den Menschen aber unbedenklich sind – wie zum Beispiel ein Anti-Schimmelspray auf Alkoholbasis ohne Chlor oder Fungizide.

Sehr oft findet sich der Schimmelpilz in Schlafzimmern, Bädern oder Küchen. In solchen Zimmern kann es von Vorteil sein, von Anfang an offenporige Anstriche wie Lehm oder Kalk zu verwenden. Sie erlauben den Wänden, Feuchtigkeit bei Bedarf aufzunehmen und anschließend wieder abzugeben. Kalkprodukte erschweren die Ansiedlung von Schimmelpilz zusätzlich durch ihren sehr hohen pH-Wert.

Persönliche Beratung

Gerne findet das Bocksberger-Team eine Lösung die auf die persönlichen Wohnwünsche der Kunden abgestimmt ist. Im Sortiment hält der Fachmarkt Bocksberger zahlreiche wohngesunde Produkte bereit. Das Bocksberger-Team berät gerne auch bei den Kunden zu Hause – zum gesunden, allergikergerechten und schönen Wohnen. (nh)

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.