Konstituierende Sitzung der Gemeinde Alheim

Mehr Fokus auf Familie: Alheim bekommt neuen Ausschuss für Soziales

Bei der konstituierenden Sitzung am Montag wurde in Alheim ein neuer Gemeindevorstand gewählt:(von links Aribert Kirch (Erster Beigeordneter, FDP), Helga Charanza (SPD), Erika Möller (SPD), Lothar Schäfer (CDU) und Volker Klöpfel (CDU) mit Bürgermeister Georg Lüdtke (SPD). Foto:  V. Fischer

Alheim. Die Gemeindevertreter haben gewählt: Alheim hat seit Montagabend einen neuen Gemeindevorstand. Und noch etwas Neues ist dazugekommen: Ein dritter Ausschuss - für Jugend, Familie und Soziales.

Die Gemeinde Alheim hat einen neuen Vorstand: Bis auf Erika Möller (SPD), die schon in der vergangenen Legislaturperiode dem Vorstand angehörte, sind Aribert Kirch (Erster Beigeordneter, FDP), Helga Charanza (SPD), Lothar Schäfer (CDU) und Volker Klöpfel (CDU) neu dazugekommen. Sie wurden bei der konstituierenden Sitzung am Montag im Alheimer Bürgerhaus gewählt.

Bei der Wahl des Gemeindevorstands waren SPD und FDP im Vorfeld ein Wahlbündnis eingegangen und hatten eine gemeinsame Liste aufgestellt. Darauf entfielen 14 Stimmen von den insgesamt 23 Gemeindevertretern. Auf die Liste der CDU entfielen neun Stimmen.

Marc Heinzerling

Zu Beginn der zweistündigen Sitzung, der mehr als 30 Zuschauer im Saal folgten, lobte Bürgermeister Georg Lüdtke (SPD) die Zusammenarbeit in der Vergangenheit. Er stellte Alheim als Flaggschiff dar, als dessen Steuermann er alles tun werde, um die Region voranzubringen - natürlich gemeinsam mit den Parlamentariern. Zum Parlamentsvorsitzenden wurde, wie schon im Jahr 2011, Marc Heinzerling von der SPD einstimmig gewählt. Zu Heinzerlings Stellvertretern wurden Wolfgang Gaber (SPD) und Klaus Krug (CDU) ernannt. Neben der neuen Zusammensetzung des Gemeindevorstands und des Parlaments wurde auch eine Änderung der Hauptsatzung beschlossen. Das wurde nötig, da die SPD einen Antrag zur Bildung eines neuen Ausschusses eingereicht hatte. Und zwar einen für Jugend, Familie und Soziales.

Bisher hatte die Gemeinde Alheim zwei Ausschüsse: Den Haupt- und Finanzausschuss sowie den Ausschuss für Bauangelegenheiten, Umwelt, Landwirtschaft und Verkehr. Aufgaben im Bereich Soziales wurden zuvor im Hauptausschuss behandelt.

Vor der Abstimmung über den Antrag begründete der Fraktionsvorsitzende der SPD, Udo Aschenbrenner, warum es in den Augen der SPD so wichtig ist, sich künftig noch mehr Gedanken über Jugend und Familie zu machen.

Im vergangenen Jahr sei die Einwohnerzahl in der Gemeinde Alheim unter die 5000 gerutscht. Wie Bürgermeister Lüdtke ergänzte, seien bei der Erhebung im Juni 2015 insgesamt 4970 Einwohner gezählt worden. Damit sich dieser Negativtrend nicht fortsetzt, müsse nun gehandelt werden.

Mit dem neuen Ausschuss für Soziales könnte sich die Gemeinde mehr für Jugend- und Familienbelange einsetzen - idealerweise mit jungen Leuten als Ausschussmitglieder, die frischen Wind und neue Ideen mitbrächten. Die Gemeindevertreter schlossen sich der Meinung der SPD an und stimmten alle für den Antrag.

Ehemalige Parlamentarier

Am Ende der konstituierernden Sitzung verabschiedete das Parlament ehemalige Gemeindevertreter, Gemeindevorstandsmitglieder und Ortsvorsteher. Strauß und Urkunde gab es für Siegmund Zufall, Kurt-Georg Clobes, Waltraut Berndt, Erwin Schmoll, Manfred Apel, Holger Nattermüller, Martin Stückrad, Sascha Dietz, Georg Schwenk, Horst Peschges, Leo Sacharewitsch, Volker Nöding, und Stephan Degenhardt.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare