Matz rückt für Pfister in die SPD-Fraktion

Michael Matz Foto: Janz

Rotenburg. Michael Matz ist neuer Stadtverordneter in Rotenburg. Der 53-Jährige rückt für den bisherigen Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Wilfried Pfister, nach. Pfister hatte sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen zurückgegeben.

Heute Abend findet die nächste Fraktionssitzung der SPD statt. Dann soll Pfisters Nachfolger als Vorsitzender gewählt werden, sagte der stellvertretende Fraktionschef Volker Willing. Der 62-jährige Pfister hat die Fraktion seit Dezember 2009 geführt.

Kein Neuling

Matz ist kein Neuling in der Fraktion. Seit 2001 hat er dem Stadtparlament zwei Amtsperioden lang angehört. Bei der Kommunalwahl 2011 wurde er Nachrücker. Der gebürtige Rotenburger, der drei Kinder und vier Enkelkinder hat, wohnt mit seiner Frau an der Burggasse.

Der 53-Jährige arbeitet als Elektriker im Rotenburger Bauhof und war Vorsitzender des Gesamtpersonalrats von Stadt und Stadtwerken. In Rotenburg ist Matz vor allem als Maler bekannt. Im Magistratssaal hängt sein Porträt des früheren Bürgermeisters Manfred Fehr. Matz hat sich insbesondere um die Städtepartnerschaft mit Argentan in Frankreich bemüht. (mcj) Foto: Janz

Quelle: HNA

Kommentare