Er prägte Bebras Gesicht: Manfred Klöpfel geht in Ruhestand 

Wechsel im Rathaus: Manfred Klöpfel, Mitte, wurde von Bürgermeister Uwe Hassl, links, in den Ruhestand verabschiedet und reichte den Stab an seinen Nachfolger Patrick Schuster weiter. Foto: nh

Bebra. Bürgermeister Uwe Hassl  hat jetzt Oberamtsrat Manfred Klöpfel  offiziell aus dem Dienst der Stadt Bebra verabschiedet. „Mit Herrn Klöpfel verabschieden wir heute einen Mitarbeiter, der sich über 50 Jahre lang für die Stadt Bebra sehr engagiert und die städtebauliche Geschichte mitgeschrieben hat,“ erklärte der Bürgermeister.

Hassl überbrachte die herzlichsten Glückwünsche des Magistrats und sprach Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste aus. Leitung des Bauamtes

Manfred Klöpfel absolvierte von 1964 bis 1967 eine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten bei der ehemaligen selbständigen Gemeinde Weiterode. Danach wurde er als Angestellter in den Dienst der Gemeinde Weiterode übernommen. Nach der Gebietsreform kam er zur Stadt Bebra und wurde gleichzeitig in das Beamtenverhältnis übernommen. 1987 wurde er Leiter des städtischen Liegenschaftsamtes. Später übernahm er nach Zusammenfassung der Bereiche Liegenschaften, Bauverwaltung und Bauamt zum Bau- und Planungsamt dessen Leitung.

An Großprojekten beteiligt 

Klöpfel war maßgeblich an vielen Großprojekten wie zum Beispiel der Stadtsanierung I und II und der Bahnhofsmodernisierung beteiligt. Auch die Kolleginnen und Kollegen des Bau- und Planungsamtes, Haupt- und Personalamtsleiter Marco Zobel und Personalratsvorsitzender Maik Petzold schlossen sich den Glückwünschen an und würdigten die gute und kollegiale Zusammenarbeit.

Im Anschluss an die Verabschiedung wurde der „Staffelstab“ von Manfred Klöpfel an Patrick Schuster übergeben. Patrick Schuster wird ab 1. September 2014 die Leitung des Bau- und Planungsamtes übernehmen. Der staatlich geprüfte Techniker und Bauingenieur ist bereits seit 1. Oktober 2013 im Dienst der Stadt Bebra und konnte sich seitdem in das umfassende Sachgebiet einarbeiten. „Wir freuen uns, dass wir einen so jungen und qualifizierten Mitarbeiter als Nachfolger für Klöpfel haben,“ freut sich Bürgermeister Hassl. (red/zac)

Quelle: HNA

Kommentare