Vernissage des Kunstvereins am Sonntag

Magie der Märchen auf der Tannenburg

Die Tannenburg bei Nentershausen ist das Ziel der Ausstellung des Kunstvereins Bad Hersfeld. Foto: nh

Nentershausen. Aus Anlass des Grimmjahres 2013 haben sich 25 Mitglieder des Kunstvereins Bad Hersfeld Gedanken über die „Magie der Märchen“ gemacht und eine perfekte Kulisse für ihre Werke gefunden: die Tannenburg bei Nentershausen.

Die altehrwürdigen Mauern, bereits im Jahre 1349 urkundlich erwähnt, sind zu neuem Leben erwacht. Liebevoll wurde und wird dort noch restauriert. Viele mittelalterliche Veranstaltungen, Handwerksleute und eine Gaststätte sind Anziehungspunkte für Besucher. Die Tannenburg öffnet nach dem Winterschlaf ihre Tore wieder am Sonntag, 17. März, ab 11 Uhr. Es wird ein buntes, märchenhaftes Treiben geben, und auch der einen oder anderen Märchenfigur wird man in den Winkeln des Gemäuers begegnen. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz und können ihr Glück bei den Goldeseln oder ihr Geschick beim Märchenrätsel versuchen.

Die Vernissage des Kunstvereins findet ab 15 Uhr statt. Die Ausstellung ist bis zum 1. April zu sehen – ebenso an Samstagen, Sonntagen und am Ostermontag, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Gruppen auf Anfrage unter 0 66 27/86 93. (red/fs)

Quelle: HNA

Kommentare