Oberellenbacher Theaterameisen studieren „Der Zauberer von Oz“ ein

Textsicher und souverän: Die Oberellenbacher Theaterameisen freuen sich auf die Premiere ihres neuen Stückes „Der Zauberer von Oz“. Foto: Kannieser

Oberellenbach. „Alles ist möglich“: Irgendwann fällt einmal dieser Satz im „Zauberer von Oz“, dem aktuellen Stück der Theaterameisen. Und fast scheint es, als würden sich die Oberellenbacher damit selbst charakterisieren. Denn die Nachwuchsabteilung begeistert jedes Jahr mit einem neuen Stück.

Sie scheuen weder schwierige Texte, mühseliges Auswendiglernen, noch zeitintensive Proben.

Textsicher und souverän sind sie jetzt schon, die Theaterameisen, die es kaum erwarten können, bis sich der Vorhang zur Premiere öffnet. Die beiden Regisseurinnen seit 2006, Ilona Heußner und Ilona Erbe, setzen den „Zauberer von Oz“ aus dem Jahr 1900 kreativ um, verleihen ihm durch eigene Ideen zusätzlichen Esprit und sorgen dafür, dass selbst Nebenrollen ganz groß raus kommen.

Kraft der Freundschaft

Das Märchen für die ganze Familie, das viel über die Kraft der Fantasie, der Freundschaft und der Wünsche erzählt, handelt von einem jungen Mädchen, das ein Wirbelsturm in das Land der Mampfer verschlägt. Um wieder nach Hause zu finden, rät ihr eine gute Hexe in die Smaragdstadt zu gehen und den Zauberer von Oz um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg trifft Dorothy eine Vogelscheuche, einen Löwen und einen Blechmann, die sich ihr anschließen und hoffen vom Zauberer das zu bekommen, was sie sich am meisten wünschen: Verstand, Mut und Herz. Doch zuvor müssen sie viele Abenteuer bestehen.

Begeisterung fürs Spielen

Die Stars der Anfangszeit sind natürlich längst nicht mehr mit dabei. Und auch die ehemaligen Leiterinnen Gaby Kirchner und Marion Wildenhayn haben im Jahr 2006 aufgehört. Doch immer wieder gab und gibt es Kinder und Jugendliche, die sich auf die Bühne trauen. Und Erwachsene, die sie fürs Theaterspielen begeistern und motivieren.

Den Theaterameisen stehen neben Ilona Heußner und Ilona Erbe noch Elke und Gunther Büsching für Kostüme, Bühne und spezielle Effekte zur Seite. Mit von der Partie sind außerdem Monika Schulz und Heike Heckmann. Auf der Bühne spielen im Stück „Der Zauberer von Oz“ Marian Bödicker, Franziska Gernhardt, Nadine Sondermann, Hendrik Kambach, Franziska Walter, Rebecca Brand, Felicitas Reidelbach, Tina Berger, Anna-Maria Fischer, Lenja Sußdorf sowie Lara Stransky, Emma Sußdorf und Charlotte Spieker.

Von Susanne Kanngieser

Quelle: HNA

Kommentare