Lokschuppen: Lösung für Weg und Dach?

Bebra. Die neue Wegeführung am Bahnhof Bebra Richtung Osten ist im Zusammenhang mit dem Erhalt des Lokschuppens II strittig. Möglicherweise bahnt sich nun ein Kompromiss zwischen dem Verein Industriedenkmal Bahnhof Bebra und dem Magistrat der Stadt an.

Bei einem Treffen hat der Verein nach Angaben von Wolf-Dietrich von Verschuer dem Magistrat vorgeschlagen, die Kosten der Umplanung des Weges zu übernehmen, um zu sehen, welche Kosten auf den Verein zukämen.

Außerdem hat die Vereinsspitze den Magistrat um einen Gestattungsvertrag gebeten, um das löchrige Dach des Lokschuppens neu eindecken zu können. Die Zeit dränge, um weitere Schäden an dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude zu verhindern.

Die Stadtverordneten hatten im Herbst beschlossen, dem Verein den Lokschuppen zu übereignen. Der Magistrat hat den Beschluss bisher aber nicht umgesetzt, weil er hohe Kosten auf die Stadt zukommen sieht. (ank)

Quelle: HNA

Kommentare