Tänzer, Musiker und viele Besucher bereichern Programm im Schilde-Park

HR zu Gast in Bad Hersfeld: Lokalkolorit im Sonnenschein

Bereicherten das Programm: Die jungen Balletttänzerinnen der Tanzschule Birgitt Fründ (Foto oben) sowie Jan Luley und Cleo Steinberger (Foto rechts). Fotos: Maaz

Bad Hersfeld. Die Hessenschau ist auf großer Sommertour. Am Freitag machte der HR Halt im Bad Hersfelder Schilde-Park. Bevor es am Abend auf Live-Sendung ging, gab es schon am Nachmittag ein buntes Programm für die ganze Familie. Mit dabei waren auch zahlreiche lokale Akteure.

Schon am frühen Nachmittag füllt sich der Schilde-Park langsam, und eine halbe Stunde bevor das unterhaltsame Programm mit Moderator Jens Kölker mit kleiner Verzögerung um kurz nach 16 Uhr beginnt, sind alle Sitzplätze belegt.

Auch Wolfgang Hahnelt und Roswitha Ruckert haben sich einen Tisch samt Bänken organisiert und halten Plätze für ihre Freunde frei, die jeden Moment eintreffen sollen. Die Wartezeit verkürzen sich die beiden mit in der Sonne glänzenden alkoholfreien Cocktails von der mobilen Bar „saftig“, die von Jugendlichen betrieben wird.

Plötzlich im TV: Michaela Spillner vom „wortreich“-Team stellte den HR-Zuschauern das Museum vor.

Das Projekt dürfte vielen Bad Hersfeldern bekannt sein. Es wurde vor einigen Jahren ins Leben gerufen, um dem unkontrollierten Alkoholgenuss speziell von Jugendlichen etwas entgegenzusetzen. Seitdem ist die Saftbar regelmäßig auf Schulfesten, Sportevents und natürlich beim Lullusfest vertreten. Im Schilde-Park ließen sich nicht nur junge Leute die „bleifreien“ Cocktails schmecken, auch Senioren griffen gerne zu.

Mitgestaltet und bereichert wurde das Programm vor der Live-Sendung am Abend von zahlreichen Lokalmatadoren. Viel Lob von Moderator Jens Kölker gab es schon vor deren Auftritten für die Ballett- und Jazztänzerinnen des Tanzstudios Brigitt Fründ. Von den Kameras um sie herum ließen sich die jungen Mädchen nicht stören. Fast wie Profis konzentrierten sie sich ganz auf ihre Choreografie. Hip-Hop-Einlagen präsentierte die Tanzgruppe vom TSC Rot-Weiß Bad Hersfeld.

Für musikalische Unterhaltung sorgten mit bluesigen Stücken Jan Luley am Piano und seine bezaubernde Sängerin Cleo Steinberger, die extra aus Hamburg angereist war und zum ersten Mal gemeinsam mit dem in Oberhaun lebenden Musiker auftrat.

Als Redakteurin für das Nachmittagsprogramm war Christina Behrendt verantwortlich. Nach Ideen für die Einbindung lokaler Gruppen habe der HR gemeinsam mit der Stadt und der Kurverwaltung gesucht.

Einen Auftritt in der Live-Sendung am Abend hatte Michaela Spillner vom „wortreich“. Ihre Aufgabe es war, das Mitmach-Museum vorzustellen und ein Spiel mit Exponaten des Museums zu betreuen. „Ein bisschen nervös bin ich schon“, gab sie vorher zu. „Das ist eine tolle Sache für Bad Hersfeld“, freute sich Inge Strauß über den Besuch des HR. Als waschechte Herschfellerin war es für sie, wie für viele andere, deshalb auch eine Selbstverständlichkeit, dabei zu sein.

Quelle: HNA

Kommentare