Auf der Talentbühne: Mann mit der Westerngitarre

Liedermacher Hans Dinant im New Sun

Dinant: Er singt zur Gitarre seine Lieder über Gefühle, Liebe und Abschied, über Dinge des Alltags und all das, was jeden beschäftigt. Foto: nh

Bebra. Beim sechsten Talenteabend am Mittwoch, 5. Juni, gibt sich im New Sun in Bebra ein Meister des Chansons die Ehre: Der Liedermacher Hans Dinant singt zur Gitarre seine Lieder über Gefühle, Liebe und Abschied, über Dinge des Alltags und all das, was jeden beschäftigt.

Außerdem erzählt er Geschichten und bringt selbst verfasste Limericks über Kassel und die Region zu Gehör.

Seit mehr als 40 Jahren sei Hans Dinant in Folkclubs, bei Festivals und auf Kleinkunstbühnen ein gern gesehener Gast, heißt es in einer Pressemitteilung. „Balladenhüter“ nennt er sich selbst.

Dinant lebt in Kassel und ist in früheren Jahren unter anderen mit Wolf Biermann aufgetreten. Doch der moralische Zeigefinger ist seine Sache nicht. Deutsche Texte voller Wortwitz, von seiner kräftigen Stimme getragen, prägen seine Lieder. Dabei ist die Westerngitarre, eine Martin D 35-S, Hans Dinants Begleiter. Dinant ist zugleich Sänger, Texter, Gitarrist, Komponist, DJ und Chorsänger. Und auch in sozialen Projekten engagiert er sich.

Die kleine Talentbühne hat Dominik Braun, selbst Künstler mit langjähriger Bühnenerfahrung, im Januar gestartet. Egal, ob literarische Texte, Musik, Kabarett oder Artistik - junge wie auch schon bühnenerfahrenere Künstler haben hier die Möglichkeit, aufzutreten.

Immer am ersten Mittwoch des Monats findet die Talentbühne statt. Los geht es um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, im New Sun in Bebra Am Anger. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. (red/ank)

Um Reservierungen wird aufgrund der begrenzten Sitzplätze gebeten, telefonisch unter 06622/ 91 67 37.

Quelle: HNA

Kommentare