Sattelzug stürzt auf Autobahn 7: Schaden von 200.000 Euro

+

Kirchheim/Bad Hersfeld. Ein Lastwagen-Fahrer hat am Donnerstagmorgen beim Wechsel von der A7 auf die A4 am Kirchheimer Dreieck die Leitplanke durchbrochen und ist mit dem Fahrzeug auf die Autobahn gestürzt. Es entstand ein Schaden von 200.000 Euro

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 29-Jährige leicht verletzt. Der LKW-Fahrer war nach eigenen Angaben zunächst aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte anschließend das Steuer nach links verrissen.

Unfall: Sattelzug stürzt auf Autobahn 7

Als er die Böschung hinabfuhr, krachte der Lastwagen auf der Seite liegend auf die Autobahn. Laut Polizei blockierte der Brummi am Morgen den rechten und den mittleren Fahrsteifen der A7 Richtung Kassel. Die beiden Spuren sollten noch für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Der Lastwagen musste laut Polizei vollständig entladen werden, bevor er mit einem Kran wieder aufgestellt werden kann. Bei dem Unfall riss auch einer der Dieseltanks des Lastwagens auf, wodurch 250 Liter Kraftstoff austraten. Die Feuerwehr konnte den Sprit jedoch aufnehmen. (lhe/rpp)

Quelle: HNA

Kommentare