Schreck auf Bundesstraße: Unbekannter blendet Autofahrer mit Laserpointer

Bebra. Er fuhr ahnungslos durch die Nacht, dann blendete ihn plötzlich ein starker Laserstrahl: Was ein Autofahrer Montagnacht in Bebra erlebt hat, beschäftigt jetzt die Polizei. Denn mit einem Laserpointer auf Menschen zu zielen, ist eine Straftat.

Der Autofahrer fuhr gegen 0.30 Uhr auf der Bundesstraße 27, als er von einer unbekannten Person mit einem Laserpointer geblendet worde. Wie die Polizei mitteilt, war der Autofahrer von Rotenburg in Richtung Bad Hersfeld unterwegs, als sich der Vorfall zwischen den Anschlussstellen Bebra/Mitte und Bebra/Süd ereignete.

Durch den grünen, stark gebündelten Laserstrahl beeinträchtigt, bremste der Mann sein Fahrzeug unmittelbar nach der Attacke scharf ab und hielt seinen Wagen bei nächster Gelegenheit an. Erst nach einer Pause konnte er seine Fahrt fortsetzen. Er suchte daraufhin die Polizeistation in Bad Hersfeld auf und erstattete Anzeige gegen den unbekannten Täter. Die Beamten bitten mögliche Zeugen um Hinweise. (pgo)

Kontakt: Polizei in Rotenburg, Telefon 0 66 23/93 70.

Quelle: HNA

Kommentare