Dekoratives und Praktisches gibt es beim Markt im Rotenburger Bürgersaal

Kunsthandwerk zum Frühling

Kleine Kostbarkeiten: Filigran dekorierte Ostereier gehören zum Angebot des Kunsthandwerkermarktes. Foto: nh

Rotenburg. Der Kunsthandwerkermarkt zum Thema Frühling und Ostern findet am kommenden Samstag, 9. Februar, und am Sonntag, 10. Februar, im Bürgersaal am Rotenburger Bahnhof statt. Geöffnet ist der Markt von 10 bis 17 Uhr.

Es werden wieder viele Kunsthandwerker ihre selbst hergestellten Waren anbieten, kündigt Anke Hanstein vom Organisationsteam an. Die Besucher erwarten handgeschöpfte Seifen, Filzarbeiten, Lichterketten, Klöppelarbeiten, Liköre, Honig, Ketten aus Edelsteinen und Perlen, gestickte und genähte Tischdecken und selbst gestaltete Karten.

Außerdem dabei sind ein Drechsler, ein Töpfer, eine Kunstkeramikerin und eine Lederwerkstatt. Frühlings-Floristik, Patchworkarbeiten und Wohndekorationen aus Stoff, Glas, Holz und Keramik runden das umfangreiche Angebot ab.

Natürlich dürfen auch die Ostereier nicht fehlen. Namhafte Künstler haben Ihr Kommen zugesagt. Viele unterschiedliche Techniken werden gezeigt. Sogar eine Künstlerin aus der Lausitz mit original sorbischen Ostereiern wird da sein. Bemalte, gefräste und dekorierte Eier werden die Besucher zum Staunen bringen, verspricht Hanstein. Außerdem werde es eine Kinderbastelecke geben, wo kleine Künstler sich selbst verwirklichen können.

Gutes für Waisenkinder

Außerdem werden während des Marktes Kaffee und selbst gemachter Kuchen angeboten. Der komplette Erlös kommt wieder dem Lispenhäuser Verein WuWiS zugute. WuWiS ist die Abkürzung für: Wir unterstützen Waisenkinder in Simbabwe. Der Verein sammelt Spenden und vermittelt Patenschaften für Waisenkinder in Mutare, Simbabwe. Die Projekte werden vor Ort von Petra Krumpen betreut. Petra Krumpen hat lange Jahre für die evangelische Kirche gearbeitet und war dabei für mehrere Jahre in Alheim und Lispenhausen tätig. (red)

Quelle: HNA

Kommentare