Lebensmittel-Tüten der Rewe-Märkte für die Tafel

Kunden spenden für Menschen in Region

Lebensmittel für Bedürftige: Die von Rewe-Kunden für die Tafel erworbenen Tüten lagern nun in Bebra bei der Tafel. Bozena Kujawa (links) dankte dafür Galina Goischke vom Rotenburger Rewe-Markt. Foto: Meyer

Bebra/rotenburg/Wildeck. Kunden von drei Rewe-Märkten in der Region haben 180 Tüten mit Lebensmitteln im Gesamtwert von über 500 Euro an die Bebraer Tafel gespendet. In Märkten bundesweit wurden die mit Spaghetti, Saft, Tee und Konserven in einem Warenwert von über fünf Euro gefüllten Tüten im November zum Kauf angeboten. Für fünf Euro konnten Kunden sie für Tafeln in ganz Deutschland erwerben.

Im Rotenburger Markt griffen 63 Kunden zu. „Die Kunden sind sehr regional geprägt“, berichtet Marktleiterin Galina Goischke. Viele hätten gefragt, ob die Lebensmittel Menschen in der Region zugute kämen. „Da wir sowieso Lebensmittel verkaufen, sitzen wir an der Quelle“, erklärt Goischke. Auch Kunden der Märkte in Obersuhl und Heringen kauften Tüten für die Bebraer Tafel.

Haltbare Ware

Welche Lebensmittel die Tüten enthalten sollen, hätten Rewe-Vertreter im Vorfeld der Aktion mit Mitarbeitern der Tafeln abgesprochen. Da es sich um haltbare Lebensmittel handele, könnten sie zum Teil auch aufbewahrt werden für Zeiten, in denen der Tafel weniger frische Lebensmittel zur Verfügung stehen. Weitere 40 000 Tüten werde Rewe direkt an Tafeln in ganz Deutschland spenden.

Die vor Ort gespendeten Lebensmittel werden an Kunden der Tafel in Bebra und Rotenburg ausgegeben, sagt Tafel-Mitarbeiterin Bozena Kujawa und dankte Galina Goischke und ihren Kolleginnen Christin Stein (Obersuhl) und Christin Schünke (Heringen). (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare