38-Jähriger wollte Paket trotz Ladenschluss haben

Kunde springt über Ladentheke und attackiert Post-Mitarbeiter in Bebra

Bebra. Bei der wütenden Attacke eines Kunden hat ein Postmitarbeiter am Samstag in Bebra leichte Prellungen an der Brust erlitten.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 38-jähriger Kunde gegen 13.45 Uhr die Filiale im Einkaufszentrum „das be!“ betreten und die Herausgabe eines an ihn adressierten Pakets gefordert. Der 25-jährige Postmitarbeiter erklärte dem Mann, dass die Filiale bereits geschlossen sei und er das Paket deshalb nicht mehr aushändigen dürfe.

Daraufhin sprang der Kunde über die Ladentheke und stieß den Mitarbeiter mit der Hand gegen die Brust und versuchte, sich des Pakets zu bemächtigen. Das gelang jedoch nicht, der Kunde verließ wutentbrannt die Fililale. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. (sis)

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion