Kreistag nimmt den Haushalt des Landkreises für 2015 einstimmig an

Hersfeld-Rotenburg. Mit einem erwarteten Defizit von knapp 760.000 Euro geht der Kreis Hersfeld-Rotenburg ins Jahr 2015. Der Kreistag hat dem Etat am Montag einstimmig zugestimmt.

Alle Fraktionen waren sich einig, dass der Haushalt durch Aufgaben belastet wird, die Land und Bund dem Kreis aufbürden, ohne die Kosten dafür vollständig zu übernehmen. Deshalb sei es nicht gelungen, das Loch im Haushalt wie erhofft vollständig zu schließen.

Das Defizit würde sogar 3,2 Millionen Euro betragen, wenn sich der Kreis nicht bei den Jugend- und Freizeiteinrichtungen bedienen würde. Der Eigenbetrieb muss 2,5 Millionen Euro seines Gewinns abführen, die aus einer Sonderausschüttung der ehemaligen Eon-Mitte stammt. (mcj)

Quelle: HNA

Kommentare