Krabbeltiere sorgen für Ekel und Faszination

+
Er weiß Bescheid: Domenik Hein (links) beantwortete Fragen zu den vielen Vogelspinnen, die alle mindergiftig sind, also für den Menschen nicht lebensgefährlich. Hier zeigt er Lion Nawrocki und Papa Björn eine rote Chile-Vogelspinne.

Rotenburg . Die handtellergroßen Biester mit langen Beinen und behaarten Körpern sorgten für Faszination und für Ekel bei den Besuchern. Die Ausstellung „Welt der Spinnen“ war zu Gast im Bürgersaal am Rotenburger Bahnhof.

In der Familie Hein aus Kaiserslautern, die die Ausstellung präsentiert, hat die Begeisterung für die giftigen Krabbeltiere Tradition. Domenik Hein beantwortete Fragen zu den vielen Vogelspinnen, die alle mindergiftig sind, also für den Menschen nicht lebensgefährlich. Das Gift der Spinnen habe in etwa die gleiche Wirkung wie der Stich einer Wespe, erklärte Hein den Besuchern der Ausstellung. Neben den Spinnen waren auch Riesentausendfüßler und Skorpione ausgestellt. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare