Kontakte für die Karriere

Einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder der Region: Interessante Einblicke in die Welt der Chemie und Technik wird die Kali und Salz AG an ihrem Stand den Besuchern bieten. Repro: Vöckel

Wir sehen uns in der Ausbildung“ – unter diesem Motto veranstaltet die Blumensteinschule in Obersuhl einen überregionalen Berufemarkt. Der Termin: Samstag, 14. September.

In der Zeit von 10 bis 14 Uhr haben Jugendliche, Eltern und Erziehungsberechtigte aus der Region die Möglichkeit, sich über Ausbildungen in Betriebe und Firmen, Behörden und Verwaltungen zu informieren. Die Unternehmen haben zugleich die Chance, mit geeigneten Bewerbern für eine Ausbildung ins Gespräch zu kommen, teilte die Schulleitung mit.

Über 90 Berufe

Das Angebot ist groß. 34 Betriebe und Firmen aus Hessen und Thüringen, aber auch staatliche Einrichtungen, wie Bundeswehr und Polizei, Verwaltungen der Kommunen und des Landes werden für Ausbildungsberufe werben. Die Palette ist sehr umfangreich. Sie reicht von der Altenpflegekraft über Bankkauffrau und -mann, Erzieher und Industriekaufleute bis hin zu Rettungssanitäter und Tiefbaufacharbeiter. Insgesamt werden über 90 Berufe in Behörden, Handwerk und Industrie vorgestellt.

Download

PDF der Sonderseite Berufemarkt Obersuhl

Den überregionalen Berufemarkt im Foyer der Blumensteinschule in Obersuhl werden auch weiterführende Schulen zum Vorstellen ihrer Angebote nutzen. Dazu gibt es Informationsveranstaltungen.

In der Zeit von 10 bis 11 Uhr: Berufliche Schulen Bad Hersfeld und Heimboldshausen; 11 bis 12 Uhr: Berufliche Schulen und Berufliches Gymnasium Bebra; 12 bis 12.30 Uhr: Gymnasiale Oberstufe Werratalschule Heringen; 12.30 bis 13 Uhr: Gymnasiale Oberstufe Jakob-Grimm-Schule Rotenburg und 13 bis 13.30 Uhr: Gymnasiale Oberstufe Modellschule Bad Hersfeld.

Auch die Agentur für Arbeit wird mit Arbeitsvermittler und Berufeberater in der Messe vertreten sein. Sie informieren die Besucher über verschiedene Berufsbilder, geben Tipps zur Ausbildungsstellensuche und stehen bei Fragen für Gespräche zur Verfügung. Ferner gibt es am Stand der Agentur für Arbeit Informationen zur Datenbank Berufenet und aktuell gemeldeten Ausbildungsstellen, die noch nicht besetzt sind. (zvk)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.