Brigitte Trieschmann für 21 Jahre Arbeit im Landfrauen-Bezirksvorstand geehrt

Brigitte Trieschman (zweite von links) ist beim Bezirkslandfrauentag in Rotenburg vom Landesverband geehrt worden. Mit ihr freuten sich Bezirksvorsitzende Gisela Nattermüller (links), die stellvertretende Landesvorsitzende Bärbel Scherp und die Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes, Brigitte Scherb (rechts). Foto: Hefter

Rotenburg. Hohe Auszeichnung für Brigitte Trieschmann: Die Lüdersdorferin bekam beim Landfrauentag des Bezirks Rotenburg die Jubiläumsurkunde mit Jubiläumsbiene des Hessischen Landfrauenverbandes.

Überreicht wurde ihr die Urkunde von der stellvertretenden Landesvorsitzenden Bärbel Scherp zum Dank für 21 Jahre Engagement im Bezirksvorstand. Der Bezirksverein Rotenburg ist Dachorganisation für 24 Landfrauenvereine mit rund 1500 Mitgliedern.

In ihrer Laudatio würdigte Scherp die Kompetenz und Zuverlässigkeit, mit der Brigitte Trieschmann ihre Aufgaben erfüllte. 1991 wurde die damals 32-Jährige als Beisitzerin in den Bezirksvorstand gewählt und übernahm nach und nach einige Aufgaben der Geschäftsführung. 2008 wählten die Landfrauen sie zur stellvertretenden Vorsitzenden des Bezirkslandfrauenvereines. Gleichzeitig wurde sie Stellvertreterin der Geschäftsführerin, war zuständig für die Kassengeschäfte und die Mitgliederverwaltung. „Sie hat viele Stunden ihres Landfrauenlebens damit verbracht, Referenten zu finden, Programme zu erstellen oder einfach nur für die Landfrauen präsent zu sein“, sagte Bärbel Scherp.

Bei den Vorstandswahlen im Frühjahr kandidierte Brigitte Trieschmann nicht mehr. Ganz ohne Landfrauen will sie auch in Zukunft nicht leben und sich weiter im Ortsverein Lüdersdorf engagieren. Dort ist sie Gründungs- und Vorstandsmitglied.

Dank an den Ehemann

Dank ging auch an Lothar Trieschmann, der den Einsatz seiner Frau für die Landfrauen unterstützte. Brigitte Trieschmann bedankte sich für die Auszeichnung. Sie freue sich sehr, sagte sie. Allein könne jedoch keiner etwas bewegen, nur gemeinsam könne man etwas erreichen. Mir standen nette Menschen zur Seite.“ Ihre Arbeit im Bezirksvorstand habe sie gern gemacht und als Bereicherung empfunden.

Über 240 Gäste

Über 240 Gäste konnte die Bezirksvorsitzende Gisela Nattermüller zum Landfrauentag im Dr.-Durstewitz-Saal begrüßen, darunter Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt und Ulrich Hornstein, Geschäftsführer des Rotenburger Herz- und Kreislaufzentrums. Beide sprachen Grußworte. WEITERER ARTIKEL

Von Susanne Hefter

Quelle: HNA

Kommentare