Deutsch-vietnamesische Küche

Kneipe kehrt zurück nach Sterkelshausen: Dorfkrug hat neue Pächter

+
Der Dorfkrug in Sterkelshausen hat nach knapp einem Jahr wieder neue Pächter (von links): Wilfred Hofmann und seine Ehefrau Kim Oanh werden ab Oktober deutsche und vietnamesische Küche anbieten. Ortsvorsteher Bernhard Mettelem freut sich über die neuen Pächter und damit auch Mitbürger.

Sterkelshausen. Knapp ein Jahr stand der Dorfkrug in Sterkelshausen leer. Jetzt gibt es neue Pächter mit einer Multi-Kulti-Speisekarte.

Gestatten: Kim Oanh und Wilfred Hofmann, die neuen Pächter des Dorfkrugs in Sterkelshausen. Die Vietnamesin und der gebürtige Deutsche bringen ab Oktober einen Hauch von Multi-Kulti in die Sterkelshäuser Gastronomie. Denn neben deutscher Küche mit Schnitzel und Currywurst werden sie künftig auch vietnamesische Spezialitäten anbieten.

Das ist aber noch nicht alles: Da das Ehepaar viele Jahre in Schweden gelebt und dort eine Gastronomie betrieben hat, wird es auch künftig schwedische Kost im Dorfkrug geben. Und damit sich die Vielfalt auch im Namen widerspiegelt, wird die Dorfkneipe künftig den Namen „Saigon-Place im Dorfkrug Sterkelshausen“ tragen.

Die Pächter

Der Innenraum des Dorfkrugs

Das Ehepaar Oanh und Hofmann befindet sich gerade im verflixten siebten Ehejahr. Doch von Aberglauben halten die beiden nichts und sind zuversichtlich, dass ihre Liebe und die gemeinsame Gastronomie-Partnerschaft noch viele weitere Jahre überdauern werden. Der Zukunft sehen sie mit der Dorfkneipe in Sterkelshausens Mitte daher entspannt entgegen. Vor vielen Jahren zog es den gebürtigen Büdinger Wilfred Hofmann, der von allen nur Fred genannt wird, nach Schweden. Er eröffnete dort eine eigene Wirtschaft und lernte seine Frau kennen. Doch vor zwei Jahren trieb es den heute 67-Jährigen zurück in die Heimat. Mit Oanh eröffnete er ein vietnamesisches Restaurant in Frielendorf. Allerdings gab es Schwierigkeiten mit dem Vermieter.

Hofmann und Oanh suchten im Internet nach einer neuen Gaststätte. Auf der Seite des Sterkelshäuser Vereins „Unser Dorf“ lasen sie, dass der Dorfkrug leerstand. Nach einer Besichtigung war für das Multi-Kulti-Paar klar: Hier wollten sie hin. Kurz darauf erhielten sie auch den Zuschlag von der Gemeinde, in derem Besitz die Gaststätte ist. Für die Küche wird künftig die 45 Jahre Oanh zuständig sein, während Hofmann die Bewirtung übernehmen wird.

Die Räume

Die derzeitige Innenausstattung der Dorfkrugs in hellen Holztönen bleibt weitestgehend bestehen. „Wir haben nur den Stammtisch der Vereine in eine andere Ecke gestellt, wo es ruhiger ist und man mehr Platz hat“, erklärt Hofmann. Dass es in der Dorfkneipe wieder einen Stammtisch für die Vereine geben soll, freut den Sterkelshäuser Ortsvorsteher Bernd Mettelem zu hören: „Alle Vereine im Ort stehen voll und ganz hinter den neuen Pächtern und sichern zu, ihre Treffen im Dorfkrug abzuhalten.“ Hinter dem Gebäude soll ein Biergarten im Sommer aufgebaut werden - neben einem Springbrunnen und unter Weinranken.

Die Speisekarte

Der Biergarten

Neben typisch deutscher Küche wird Saigon-Place, wie der Name schon sagt, vietnamesisches Essen anbieten. Dass sich die Oanhs Kochkünste sehen lassen können, davon konnte sich Bernd Mettelem mit weiteren Sterkelshäusern bereits überzeugen. Auf Einladung des Wirtes machten sie vor einigen Monaten einen Abstecher in Hofmanns Restaurant nach Frielendorf und waren von der Vielfalt der Speisen begeistert. Damit hört die Speisekarte aber nicht auf. Für Weihnachten haben Hofmann und Oanh schon Pläne, die mit Schweden zusammenhängen. Der Wirt denkt da an ein kaltes Buffet à la Julbrod - mit Hering- und Krabbensalat, Köttbullar, Rote-Beete-Salat, verschiedenen Käsesorten und vielem mehr.

Durstige Besucher kommen im Dorfkrug aber auch nicht zu kurz. Neben deutschem Fassbier wird es vietnamesisches Bier, fruchtige Säfte wie Guavensaft und natürlich Kaffeevariationen geben, mit Kaffeebohnen von Oanhs eigener Plantage in Vietnam.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare