Ray Binder spielte Rocksongs beim Braacher Kuckucksmarkt

Klassiker der Urgesteine

Garant für gute Stimmung: Ray Binder (mit Hut) und seine Band. Die Musik gefiel auch Berthild Schmidt und Inge Jünemann, kleines Foto, von rechts. Fotos: Meyer

Braach. Der Kasseler Rock- und Blues-Musiker Ray Binder hat beim Braacher Kuckucksmarkt für Stimmung gesorgt. Binder trat mit seiner Band am Samstag nach Ende des Marktgeschehens auf.

Mehrere Stunden lang unterhielt er ein großes Publikum mit Klassikern der Rock-Urgesteine wie etwa Creedence Clearwater Revival. „Route 66“, „Knockin’ on heaven’s door“ oder „See you later Alligator“ begeisterten die Zuhörer an einem heißen Sommerabend.

Zuvor waren während des Marktes mit 60 Ständen das Eisenbahnorchester Bebra sowie die Egerländer Musikanten aufgetreten. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden mit dem großen Andrang. Ray Binder und seine Band werden unter anderem wieder am 24. August beim Edeka-Fest in Heinebach auftreten. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare